Einzelkritik: Nur Schiri stoppt Lewandowski - Müller blass

Florian Plettenberg
·Lesedauer: 5 Min.

Robert Lewandowski glänzt einmal mehr an alter Wirkungsstätte in Dortmund für den FC Bayern.

Beim spektakulären 3:2-Sieg gegen den BVB ragt der Torjäger beim Rekordmeister heraus - auch wenn zwei seiner Tore vom Videoassistenten kassiert wurden. David Alaba antwortet auf den Wirbel der vergangenen Tage mit einem Treffer. Pavard-Verteidiger Bouna Sarr hat noch Luft nach oben. (Service: Spielplan der Bundesliga)

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Die Bayern-Stars in der SPORT1-Einzelkritik:

MANUEL NEUER: Haaland tauchte in Halbzeit eins vor seinem Tor auf und verzog weit. Ansonsten wurde Neuer vom BVB anfangs kaum geprüft. Bis zum späten 1:0 von Reus, bei dem er machtlos war (45.). Auch beim 3:2 durch Haaland konnte er nichts mehr machen (82.). Einen verdeckten Schuss von Reyna durch Boatengs Beine hielt er sicher (64.). Ebenso einen Schuss von Reus (68.). Dreimal kam er entscheidend aus seinem Tor heraus und klärte in gewohnter Manier. SPORT1-Note: 2,5

LUCAS HERNÁNDEZ: Sancho fand kaum ins Spiel, weil der Franzose sehr präsent in den Zweikämpfen war. Hernández schaltete sich auch immer wieder in die Offensive ein. Traumhafte Flanke auf den Kopf von Lewandowski zum 2:1 (47.). Vor dem 3:1 gewann er hinten den entscheidenden Zweikampf. SPORT1-Note: 2 (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Der CHECK24 Doppelpass mit Horst Heldt (1. FC Köln) und allem zum Kracher BVB vs. Bayern am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

DAVID ALABA: Rummenigge bestätigte vor dem Anpfiff die SPORT1-Info von Montag, dass die Tür in den Vertragsverhandlungen mit Alaba noch nicht zu ist. Alaba schien das zu beflügeln. Mit dem Pausenpfiff traf er per Freistoß nach einer trickreichen Variante mit links zum wichtigen 1:1 (45.+4). Meunier fälschte seinen Schuss ab. Beim 2:1 zog Haaland durch die Innenverteidigung. Ansonsten gut in den Zweikämpfen. SPORT1-Note: 2

JÉRÔME BOATENG (bis 69.): In der Innenverteidigung suchte Boateng immer wieder die Duelle mit Haaland. Schnelligkeits-Nachteile machte er zumeist mit gutem Stellungsspiel wett. Mit einer tollen Flanke bereitete er eine Kopfball-Chance von Goretzka vor (14.). Insgesamt eine gute Vorstellung. SPORT1-Note: 2 (Service: Tabelle der Bundesliga)

Sarr in Hälfte zwei kaum zu sehen

BOUNA SARR: Der Franzose rückte für den verletzten Pavard in die Startelf und hatte es anfangs mit Reyna zu tun. Vor dem 1:0 ließ er Sancho auf seiner Seite zu einfach zu Flankengeber Guerreiro passen. Nach vorne schaltete er sich ein und presste gut in Hälfte eins, seine Flanken waren aber oft ungenau. Kaum zu sehen in Hälfte zwei. SPORT1-Note: 4

LEON GORETZKA: Nach seinen Wadenproblemen stand er erwartungsgemäß sofort wieder in der Startelf. Einen Kopfball von ihm hielt Bürki stark (14.), ebenso einen Schuss aus der Ferne (28.). Goretzka spielte schnörkellos, war der beste Zweikämpfer auf dem Feld. Durch Kimmichs drohenden Ausfall wird er zum Mittelfeld-Chef werden müssen. Über Kimmich sagt er: "Ich glaube, er überstreckt das Knie. Er hat stabile Bänder und gutes Heilfleisch. Drücken wir ihm alle die Daumen." SPORT1-Note: 2,5

JOSHUA KIMMICH (bis 37.): Ist das bitter! Nach einem Zweikampf mit Haaland verletzte sich der Dauerbrenner so schwer am rechten Knie, dass er unter Tränen und gestützt von den Team-Ärzten vom Feld musste. Zuvor war er gewohnt stark in den Zweikämpfen und hatte viele Balleroberungen. Hummels: "Ich drücke ihm die Daumen, dass es nicht so schlimm ist. Er ist ein klasse Fußballer." SPORT1-Note: Keine Bewertung.

Müller unauffällig - Lewandowski glänzt

KINGSLEY COMAN (bis 69.): Der Franzose startete auf der linken Seite, aber konnte sich nicht immer durchsetzen. Gegen die gute BVB-Defensive hatte Coman einen schweren Stand. In der 38. Minute köpfte er in die Arme von Bürki. Mit einem strammen Flachschuss aus der Ferne traf er den rechten Pfosten (51.). Viel mehr war es nicht von ihm. SPORT1-Note: 4

THOMAS MÜLLER: In Hälfte eins kam Müller kaum zur Geltung. Lange stand er beim verletzten Kimmich, rief nach dessen Auswechslung: "Jetzt noch mehr! Jetzt noch mehr!" Diesmal eine unauffällige Leistung des Ur-Bayers. SPORT1-Note: 4

SERGE GNABRY: Seine stärkste Szene hatte er mit seinem Assist vor dem vermeintlichen 1:0 durch Lewandowski, was jedoch aufgrund einer Abseitssituation zurückgenommen wurde. Vor dem 2:1 passt er auf Vorlagengeber Hernández. Im weiteren Verlauf trieb Gnabry immer wieder FCB-Angriffe an. SPORT1-Note: 3

ROBERT LEWANDOWSKI: Gleich zu Beginn traf er mit einem Schuss das Außennetz (1.). Beim zurückgenommenen 1:0 befand sich sein Knie knapp im Abseits. Auch bei seinem vermeintlichen 4:2 (90.+3) stand er im Abseits. Immerhin der Treffer zum 2:1 per Kopf (47.) zählte - zum 19. Mal war er gegen den BVB erfolgreich. Das 3:1 durch Sané bereitete er vor (79.). SPORT1-Note: 1

Tolisso kämpft sich rein

CORENTIN TOLISSO (ab 37.): Im zentralen Mittelfeld ersetzte er den verletzten Kimmich. Vor dem 1:0 war auch er, wie Sarr, zu passiv. Tolisso ließ Guerreiro flanken. Die 2:1-Führung der Bayern leitete er mit einem tollen Pass auf Gnabry ein. Im weiteren Verlauf extrem griffig. SPORT1-Note: 2,5

JAVI MARTÍNEZ (ab 69.): Der Baske kam für Boateng und spielte in der Innenverteidigung neben Alaba. In den Zweikämpfen ließ er kaum was anbrennen. SPORT1-Note: 3

LEROY SANÉ (ab 69.): Anstelle von Coman ging er auf die rechte Seite und prompt war er wieder zur Stelle. Nach einem Lewandowski-Pass zog er in Richtung BVB-Tor und schloss mit seinem linken Fuß zum 3:1 ins linke untere Toreck ab (79.) ­- sehenswertes Kontertor. SPORT1-Note: 2