Aus fürs Sevilla-Rückspiel? Vidal rechnet mit längerer Pause

Martin Volkmar
Arturo Vidal stand nicht mal eine Halbzeit auf dem Platz

Arturo Vidal wird dem FC Bayern München wohl bei den nächsten wichtigen Spielen fehlen.

Er rechne mit einer Zwangspause von zwei Wochen, sagte der Chilene nach der Rückkehr des FC Bayern aus Sevilla zu SPORT1.

Allerdings ergänzte Vidal: "Ich fahre jetzt erst zur Untersuchung und kenne die genaue Diagnose auch noch nicht."

Der Mittelfeldspieler musste beim 2:1 im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League schon nach 36 Minuten wegen einer Knieverletzung ausgewechselt werden, für ihn kam James Rodriguez in die Partie.

Vidal droht Aus für Sevilla-Rückspiel


Sollte sich seine Befürchtung bewahrheiten, wird Vidal den Münchnern auf jeden Fall im Bundesliga-Duell beim FC Augsburg am Samstag (ab 15 Uhr im LIVETICKER) sowie im Rückspiel gegen Sevilla am kommenden Mittwoch (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER) fehlen.

Auch das übernächste Liga-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach am 14. April käme zu früh, ein Comeback wäre wohl frühestens im Pokal-Halbfinale bei Bayer Leverkusen am 17. April denkbar.

Ein mögliches Halbfinale in der Champions League stünde für die Bayern erst am 24./25. April auf dem Programm.


Auch der Spanier Juan Bernat erlitt beim ersten Bayern-Sieg in Spanien seit 2013 eine Verletzung. Der linke Außenverteidiger zog sich laut Trainer Jupp Heynckes eine Fleischwunde oberhalb des Knöchels zu, die einen weiteren Einsatz nicht zuließ.

Für Bernat spielte ab der 46. Minute der Brasilianer Rafinha.

-----

Lesen Sie auch:

Licht und Schatten: Bayerns sieben Lehren aus Sevilla

Italiens Presse leidet unter Ronaldo: "Er wird zum Teufel"