FC Schalke 04 siegt im Spitzenspiel

·Lesedauer: 2 Min.
FC Schalke 04 siegt im Spitzenspiel
FC Schalke 04 siegt im Spitzenspiel

Mit Darmstadt und S04 trafen sich am Sonntag zwei Topteams. Für den SV Darmstadt 98 schien Schalke aber eine Nummer zu groß, sodass am Ende eine 2:5-Niederlage stand. Auf dem Papier ging der FC Schalke 04 als Favorit ins Spiel gegen Darmstadt – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Das Hinspiel bei S04 hatte der SV Darmstadt 98 schlussendlich mit 4:2 für sich entschieden.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Phillip Tietz sein Team in der zehnten Minute. Simon Terodde schockte Darmstadt und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für Schalke (13./28.). Auf Vorlage von Braydon Manu war Tietz mit dem Ausgleich zur Stelle (33.). Kurz vor der Pause traf Marius Bülter nach Vorarbeit von Dominick Drexler für den FC Schalke 04 (41.). Zur Pause wusste der Spitzenreiter eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Für das 4:2 und 5:2 war Bülter verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (47./61.). Die 2:5-Heimniederlage des SV Darmstadt 98 war Realität, als der Schiedsrichter die Partie letztendlich abpfiff.

15 Siege, sechs Remis und neun Niederlagen hat die Heimmannschaft derzeit auf dem Konto. Darmstadt kam in den letzten Spielen nicht in Fahrt. So fuhr man nur vier Punkte in den vergangenen fünf Begegnungen ein. Um den vierten Tabellenplatz zu halten, ist das definitiv zu wenig.

S04 verbuchte insgesamt 17 Siege, fünf Remis und acht Niederlagen. Seit fünf Begegnungen haben die Gäste das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Nach Schalke stellt der SV Darmstadt 98 mit 59 Toren die zweitbeste Offensive der Liga.

Nächster Prüfstein für Darmstadt ist der FC St. Pauli (Samstag, 20:30 Uhr). Der FC Schalke 04 misst sich am selben Tag mit dem SV Werder Bremen (13:30 Uhr).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.