​FC Liverpool: Simon Mignolet vor dem Absprung?

Simon Mignolet hat in Liverpool seinen Stammplatz an Loris Karius verloren. Im Sommer könnte sich der Belgier einen neuen Verein suchen.

Torhüter Simon Mignolet vom FC Liverpool soll sich Berichten der belgischen Zeitung La Derniere Heure zufolge mit einem Sommer-Transfer auseinandersetzen. Ernsthafteste Kandidaten für eine Verpflichtung des 30-Jährigen sind angeblich der SSC Neapel und Borussia Dortmund.

Mignolet kam in der laufenden Spielzeit zwar bereits auf 19 Spiele, muss mittlerweile aber Loris Karius als Nummer eins den Vortritt lassen.

Beraterwechsel bei Mignolet

Neben Napoli und dem BVB zählen angeblich weitere Teams aus der Serie A und der Premier League zum erweiterten Kreis der Interessenten. La Derniere Heure berichtete zudem, dass Mignolet vor kurzem seinen Berater gewechselt habe. Demnach soll künftig Didier Frenay die Interessen des Belgiers vertreten.

Mit Koen Casteels, Landry Dimata und Victor Osimhen vertritt Frenay bereits drei Spieler, die in der Bundesliga beim VfL Wolfsburg aktiv sind. Möglicherweise spricht dieses wichtige Detail für einen Wechsel von Mignolet zum BVB im Sommer.

Vieles von Roman Bürki abhängig

Erst im Oktober verlängerte der BVB mit Stammtorwart Roman Bürki. Da dieser jedoch immer wieder in der Kritik steht, ist es durchaus denkbar, dass sich die Dortmunder zur neuen Spielzeit auf der Torhüterposition neu aufstellen.

Hier fallen immer wieder Namen wie Lukas Hradecky und Kevin Trapp.