FC-Coach Ruthenbeck erwartet Reaktion und fordert Punch

FC-Coach Ruthenbeck erwartet Reaktion und fordert Punch

Trainer Stefan Ruthenbeck erwartet bei Fußball-Bundesligist 1. FC Köln für das Abstiegsduell mit dem FSV Mainz 05 (Samstag, 15.30 Uhr/Sky) einen anderen Auftritt seiner Elf als beim 0:6 bei 1899 Hoffenheim. "Ich habe das Gefühl, dass es nach der Klatsche eine Reaktion der Mannschaft geben wird. Die hat es immer gegeben, darauf verlasse ich mich", sagte der 45-Jährige im Interview mit dem Express.
Durch einen Sieg gegen Mainz können die Geißböcke trotz ihres katastrophalen Saisonstarts den Rückstand auf den Relegationsrang auf drei Punkte verkürzen. "Dass wir noch dabei sind, ist ja schon fast eine Sensation", meinte Ruthenbeck zur Tabellenkonstellation.
Auf Konsequenzen aus dem Debakel in Hoffenheim will Ruthenbeck weitgehend verzichten: "So ein Spiel wird es nicht noch einmal geben. Das heißt aber nicht, dass wir unsere Spielweise verändern. Wir müssen aber noch flexibler sein." In den zurückliegenden Begegnungen habe seine Mannschaft "immer Chancen kreiert, wir müssen aber auch den Punch setzen".
Durch die Konzentration auf den Abstiegskampf ist für Ruthenbeck derzeit auch kein Raum für Gedanken über seine Zukunft als FC-Coach. Ihm sei von der Vereinsführung "zugesagt worden, dass wir zum Ende der Saison eine Entscheidung fällen". Man werde sich dann auch "rechtzeitig zusammensetzen".