FC Bayern verpflichtet Alvaro Odriozola von Real Madrid

Alvaro Odriozola verlässt Real Madrid vorerst und kommt zum FC Bayern nach München. Auch Sevilla und Bilbao hatten sich um den 24-Jährigen bemüht.

Der FC Bayern München ist auf der Suche nach einem neuen Rechtsverteidiger bei Real Madrid fündig geworden. Wie der deutsche Rekordmeister am Mittwoch bestätigte, kommt Alvaro Odriozola per Leihe bis zum Saisonende nach München. Nach Informationen von Goal und SPOX wurde keine Kaufoption vereinbart.

"Nach internen Gesprächen haben wir beschlossen, dem Wunsch unseres Cheftrainers Hansi Flick nach Verstärkung für die Defensive zu entsprechen und uns gemeinsam für Alvaro Odriozola entschieden", wird Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge zitiert. Odriozola wird bereits am Mittwoch das Training mit seinen neuen Teamkollegen aufnehmen.

Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic sagte über den Neuzugang: "Wir sind überzeugt, dass Alvaro Odriozola unserer Mannschaft mit seinen Qualitäten helfen wird. Ich bin froh, dass wir so einen Außenverteidiger gefunden haben.“

Bereits am Dienstagvormittag hatten deutsche und spanische Medien übereinstimmend berichtet, dass ein Abschied des 24-Jährigen von den Königlichen bevorstehe. Odriozola war von Real-Trainer Zinedine Zidane vom Mannschaftstraining freigestellt worden. Kurze Zeit später bestätigte er auf einer Pressekonferenz, dass der spanische Nationalspieler die Möglichkeit habe, den Verein zu verlassen.

FC Bayern leiht Alvaro Odriozola: Auch Sevilla und Bilbao waren interessiert

Neben den Bayern waren auch der FC Sevilla und Athletic Bilbao an einer Leihe des Basken interessiert. Odriozola konnte die hohen Erwartungen bei Real auch in seinem zweiten Jahr nach seinem 30-Millionen-Euro-Wechsel von Real Sociedad nicht erfüllen. Hinter dem gesetzten Dani Carvajal kam er auf lediglich fünf Einsätze in der laufenden Saison. Vertraglich ist er noch bis 2024 an die Königlichen gebunden.

Bei den Bayern hatte Trainer Hans-Dieter Flick seit Wochen auf personelle Verstärkungen besonders auf der Rechtsverteidigerposition gepocht. "Eine zusätzliche Option rechts außen in der Abwehr wäre sehr hilfreich", sagte Flick dem kicker Ende Dezember, verwies jedoch darauf, dass es ein Spieler sein müsse, der "sofort weiterhelfen" könne.

"Wenn man von 'pack mas' und 'voll angreifen' und allen möglichen Titeln spricht, braucht man auch einen Kader, der in der Tiefe genügend Substanz und Qualität besitzt", hatte Flick während des Trainingslagers in Katar nochmals betont.

Nach Informationen von Goal und SPOX kontaktierte der Rekordmeister zuletzt sowohl Jorge Mendes, den Berater des portugiesischen Nationalspielers Joao Cancelo, als auch dessen Arbeitgeber Manchester City, fing sich aber eine Absage ein. Zuletzt wurde der FCB auch mit Thomas Meunier von Paris Saint-Germain in Verbindung gebracht.