FC Bayern: Qual der Wahl für Heynckes gegen Besiktas - auch Coman fit

2016 ging es für Mats Hummels von Borussia Dortmund nach München. Nun könnte er offenbar den Rückweg nehmen, wenn beim FCB Tuchel übernimmt.

Bayern Münchens Trainer Jupp Heynckes kann im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League am Dienstag (20.45 Uhr im LIVETICKER) gegen Besiktas Istanbul aus dem Vollen schöpfen und hat damit die Qual der Wahl. Auch Kingsley Coman hat sich nach einer Erkältung zurückgemeldet und beim Abschlusstraining am Dienstag keine Probleme mehr verspürt.

"Er hat vollständig mittrainiert. Er hat sich gut gefühlt. Er hatte eine Erkältung, aber kein Fieber", sagte Heynckes am Montag. Damit stehen dem Bayern-Coach bis auf den nach wie vor verletzten Torwart Manuel Neuer alle 19 Feldspieler zur Verfügung. Drei Profis aus dem Münchner Luxuskader müssen deshalb auf die Tribüne der Allianz Arena.

Hummels: "Mindestens ein Härtefall"

Wer das sein wird, wollte der 72-Jährige nicht verraten. Auch zur Aufstellung gab er keine Hinweise. Sicher ist aber, dass es nach dem 2:1 in Wolfsburg in der Königsklasse sieben oder acht Wechsel in der Startformation geben wird.

Er sehe durch die Rotation "keine großen Schwierigkeiten", betonte Heynckes: "Jeder fühlt sich so gebraucht und geachtet. Aber es ist nicht so einfach, wenn hochkarätige Spieler nicht dabei sind."

Auch Weltmeister Mats Hummels meinte am Montag angesichts des Konkurrenzkampfes beim Rekordmeister, "dass es schon in der Mannschaftsaufstellung mindestens einen Härtefall geben wird. Es ist unsere Aufgabe, damit vernünftig umzugehen. Diese harten Zeiten gehören dazu."