FC Bayern: Leihgabe Renato Sanches provoziert Shitstorm - Flucht nach Portugal?

Nächster Rückschlag für Renato Sanches: Der Spieler des FC Bayern München löste auf Twitter einen Shitstorm aus. Wie geht es weiter mit ihm?

Renato Sanches, derzeit vom FC Bayern München an Swansea City ausgeliehen, hat auf Twitter einen Shitstorm ausgelöst. Der Portugiese postete weniger als 24 Stunden nach dem Abstieg der Swans, dass bald ein Sanches-Emoji verfügbar sein werde. 

Die Fans reagierten mit Unverständnis. "Da hat jemand seine Prioritäten", schrieb einer. "Machst Du Witze? Ernsthaft? Dein Timing ist so schlecht wie Deine Pässe", lautete das Urteil eines anderen. Andere posteten, Sanches habe bereits Emojis, ein Krankenhaus oder den Toiletten-Emoji. 

Wechselt Sanches von Bayern zurück zu Benfica?

Der Shitstorm auf Twitter ist der neue unrühmliche Höhepunkt des Aufenthalts auf der Insel, der von Beginn an von Missverständnissen geprägt war. Die Leistungen von Sanches waren unzureichend, er selbst mehrfach verletzt. Symbolisch war ein Pass ins Aus, weil er eine Werbebande für einen Mitspieler gehalten hatte

Sanches, der vom Swansea-Magazin SOS fanzine zum Flop des Jahres gewählt wurde, lief zuletzt Anfang Januar für die Swans auf. Im Sommer wird er zum FC Bayern zurückkehren. Wie die portugiesische Tageszeitung Record berichtet, steht aber eine Rückkehr zu Benfica im Raum.