FC Bayern gibt Update bei Süle-Verletzung

SPORT1

Die schwere Verletzung von Niklas Süle am 10. Oktober schockte nicht nur den FC Bayern.

Auch Bundestrainer Joachim Löw muss sich auf dem Weg zur EM einen neuen Abwehrboss suchen. Ob der Innenverteidiger beim Turnier im kommenden Sommer dabei sein wird, das steht aktuell noch nicht fest.

Uli Hoeneß hatte kurz nach der Verletzung eine klare Meinung. Die EM könne Süle "komplett vergessen", so der Ex-Bayern-Präsident damals. 

Süle über EM-Teilnahme: "100 Prozent realistisch"

Süle selbst sieht das inzwischen aber etwas anders. Am Sonntag war er beim Fanclub-Treffen beim Fanclubs Rollwagerl 93 e.V und sagte dort über sein Knie: "Es geht ihm gut, ich bin dem Heilungsverlauf sogar ein kleines Stück voraus".

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Er liege sogar ein Stück weit vor dem Zeitplan. "Das ist Wahnsinn", so der 24-Jährige: "Die EM ist ganz klar das Ziel und ich gehe davon aus, dass ich es schaffen kann und werde." 

Darüberhinaus gab Süle einen Termin für sein Comeback an: "Ich hoffe, dass ich im März oder April wieder Richtung Mannschaft komme. Und dann liegt es absolut im machbaren Bereich, dass ich es schaffe", so Süle, der eine EM-Teilnahme für "100 Prozent realistisch" hält.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Der FC Bayern postete am Montag auf Twitter ein Bild mit Süle bei der Reha. Nach der OP ist der Abwehrmann die Krücken schon los und befinde sich "bereits intensiv im Aufbautraining", wie der Rekordmeister schreibt. 


Süle hatte sich am 8. Spieltag in der Partie des FC Bayern gegen den FC Augsburg in der Anfangsphase das Kreuzband gerissen.