FC Bayern: Geheime Veto-Klausel für James Rodriguez?

Hat James Rodriguez eine geheime Veto-Klausel, um 2019 nach Madrid zurückzukehren? Niko Kovac findet lobende Worte über seinen Übergangs-Kapitän Franck Ribery. Die Gerüchte um Anthony Martial werden erneut befeuert und Bastian Schweinsteiger lobt die Entwicklung in den USA. Alle Neuigkeiten rund um den FC Bayern findet ihr hier.

Hat James Rodriguez eine geheime Veto-Klausel, um 2019 nach Madrid zurückzukehren? Niko Kovac findet lobende Worte über seinen Übergangs-Kapitän Franck Ribery. Die Gerüchte um Anthony Martial werden erneut befeuert und Bastian Schweinsteiger lobt die Entwicklung in den USA. Alle Neuigkeiten rund um den FC Bayern findet ihr hier.

Bayern-Gerücht: Kann James die Bayern durch Geheimklausel verlassen?

Der FCB-Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge wurde in der Vergangenheit nicht müde zu betonen, dass die Bayern im Sommer 2019 die Option für James Rodriguez ziehen und den Kolumbianer somit fest verpflichten werden. Allerdings soll der Spielmacher ein bisher nicht bekanntes Hintertürchen haben.

Laut einem Bericht der Marca hat James die Möglichkeit, nach dem Ende der kommenden Spielzeit nach Madrid zurückzukehren, weil er angeblich ein Veto-Recht gegen die Verpflichtung der Bayern hat.

Die Bayern würden außerdem von einer festen Verpflichtung absehen, sollte James unbedingt nach Madrid zurück wollen, will die Marca wissen. Das Risiko, 42 Millionen Euro in einen Spieler zu investieren, der gar nicht in München sein will, soll den Bayern dann zu groß sein.

James' Statistiken beim FC Bayern

Wettbewerb Einsätze Tore Vorlagen
Bundesliga 23 7 11
Champions League 12 1 2
DFB-Pokal 4 - 1

Bayern: Transfer von Boateng zu PSG wohl unwahscheinlich

Zuletzt wurde immer wieder um einen Abschied von Jerome Boateng spekuliert. Besonders PSG wurde als möglicher Abnehmer gehandelt.

Wie die L'Equipe jetzt aber berichtet, ist Boateng bei Thomas Tuchel aus dem Fokus geraten. Denn mit den beiden Brasilianern Thiago Silva und Marquinhos sowie dem Franzosen Presnel Kimpembe ist die PSG-Innenverteidigung gut besetzt. Dem Bericht zufolge wäre den Parisern der Transfer zudem zu teuer.

Kovac lobt Kapitän Franck Ribery

Franck Ribery trägt in Abwesenheit von Manuel Neuer auf der USA-Reise im Moment die Kapitänsbinde für die Bayern und Trainer Niko Kovac findet, dass der Franzose sich als Vorbild richtig gut macht. "Er hat sich total geärgert, dass wir 0:2 hinten lagen. Das zeigt seinen Charakter und seine Einstellung zum Beruf", erklärte Kovac nach der Pleite gegen Juve gegenüber Sport1.

"Er möchte jedes Spiel gewinnen, egal ob es ein Testspiel oder ein Spiel im Training ist. Ich freue mich, dass ich so einen qualitativ und charakterlich guten Spieler habe." Der Flügelspieler bestätigte die Worte seines Trainers. "Natürlich war es nur ein Freundschaftsspiel, aber ich will immer gewinnen. Wir haben bis jetzt gut gearbeitet. Es ist aber noch nicht perfekt."

Ribery möchte mit seinem 35 Jahren vorangehen, ein Vorbild sein, vor allem für die zahlreichen jungen Spieler, die den Trip in die USA mitgemacht haben. "Wir haben viele junge Spieler dabei. Die Jungen machen es gut, wir müssen positiv mit ihnen sein. Die Stimmung ist immer gut."

Franck Riberys Statistiken beim FC Bayern München

Wettbewerb Einsätze Tore Vorlagen
Bundesliga 248 80 117
Champions League 80 17 28
DFB-Pokal 38 12 25

Bayern weiter im Rennen um Anthony Martial?

Englische Medien berichten, dass Martial die USA-Reise mit Manchester United abgebrochen hat. Dies hat aber einen einfachen Grund. Der Franzose wollte bei der Geburt seines Sohnes anwesend sein. Jose Mourinho soll dies aber laut Telegraph nicht sehr begeistert haben, was einen Abgang wahrscheinlicher machen soll.

Demnach plane Martial auch nicht, zum Team zurückzukehren. Vielmehr will der Flügelstürmer den Verein angeblich unter Druck setzen, damit die Red Devils ihn verkaufen. Als Interessent wird seit Tagen auch der FC Bayern gehandelt.

Bayern will von NBA und NFL lernen

Die Bosse der Bayern nutzten die US-Tour auch, um von anderen Sportarten zu lernen und sich inspirieren zu lassen. Karl-Heinz Rummenigge besuchte die Philadelphia Eagles aus der NFL, Uli Hoeneß war mit Basketball-Sportdirektor Marko Pesic bei den 76ers aus der NBA zu Gast und zeigte sich beeindruckt.

Vor allem die hochmoderne Trainingshalle hatte es Hoeneß angetan. "Wenn wir mal so etwas machen würden, würden wir sicher hier nach Philadelphia kommen und uns das genauer anschauen. Es ist immer schön im Leben, wenn man noch etwas lernen kann."

Schweinsteiger sieht FC Bayern auf dem richtigen Weg

Nächsten Monat ist es soweit, dann steht endlich das Abschiedsspiel für Bastian Schweinsteiger an, wenn die Bayern in der Allianz Arena aufs Schweinis Chicago Fire treffen. Das Spiel dürfte auch in den USA großes Interesse wecken, da der deutsche Rekordmeister laut Schweinsteiger in den Staaten sehr präsent ist.

"Die Spiele werden alle live übertragen, und klar, wenn ich Zeit habe, schaue ich sie mir auch immer an", sagte der Weltmeister von 2014 , um gleichzeitig die Bayern für ihre Expansion in neue Märkte zu loben. "Das ist der absolut richtige Weg. Die USA sind ein Riesenmarkt", so Schweinsteiger.

"Das Interesse an Bayern München ist sehr groß. Natürlich haben die englischen Vereine immer noch einen Vorsprung, das Fernsehen überträgt sehr viele Spiele aus der Premier League. Aber es werden auch die Spiele des FC Bayern gezeigt."

Bastian Schweinsteigers Statistiken beim FC Bayern München

Wettbewerb Einsätze Tore Vorlagen
Bundesliga 342 45 69
Champions League 89 12 19
DFB-Pokal 47 9 9
UEFA-Cup 12 0 3

Mehr bei SPOX: Deshalb blitzte der BVB wohl bei Mina ab | Bayerns Youngster auf der USA-Reise: Sieht so die Zukunft aus? | ICC: FCB gegen Man City live im TV und Livestream