FC Barcelonas Neymar zur neuen Saison: "Wir wollen alles gewinnen"

Barcelona startet in die kommenden Saison mit einem neuen Trainer. Im Goal-Interview sprechen die Top-Stars über den Coach, die Ziele und Messi.

Der FC Barcelona hat in der vergangenen Spielzeit nur einen Titel geholt - eigentlich zu wenig für das Starensemble der Katalanen. "Wir wollen immer gewinnen - alles gewinnen", zeigte sich Superstar Neymar siegesgewiss. Im Goal-Interview in Japan haben der Brasilianer, Gerard Pique und Arda Turan Einblicke in Barcas Seelenleben gegeben.

"Unsere Philosophie ist es, nicht einfach nur zu gewinnen. In diesem Klub ist es wichtig, dass man gewinnt und auch noch gut spielt", stellte Pique klar. Die Fans, die ins Camp Nou gehen, wollten unterhalten werden, so der Verteidiger. Sie würden keinen 1:0-Sieg sehen wollen, den man durch eine langweilige und defensive Spielweise erringe.

Mit Neu-Coach Ernesto Valverde: Alles auf Anfang

Dabei helfen, die Zuschauer zu begeistern und wieder große Titel zu gewinnen, soll vor allem der neue Trainer Ernesto Valverde. "Er hat einen guten Charakter und er ist ein guter Trainer", lobte der türkische Mittelfeldspieler Arda seinen neuen Boss. 

Pique ergänzte: "Er hat bei vielen spanischen Teams gearbeitet, er war Spieler bei Barcelona und ich denke, er hat alle Voraussetzungen, um einen tollen Job zu machen."

Arda: Messi? "Der beste Spieler der Welt"

Auch Lionel Messi wird in der neuen Spielzeit wieder eine wichtige Rolle im Team der Katalanen einnehmen. Doch auch der Argentinier ist mit 30 Jahren mittlerweile im höheren Fußballer-Alter angekommen. "Wir werden alle älter und unsere körperlichen Fähigkeiten lassen nach. Das ist etwas, was jedem Spieler passiert", erklärte der spanische Innenverteidiger Pique, der ergänzte: "Aber wir alle versuchen, unseren Stil anzupassen."

Arda Turan ließ derweil keine Zweifel daran, dass Messi auch in der nächsten Saison wieder voll angreifen werde. "Er ist Leo. Er ist der beste Spieler der Welt", zeigte sich der 30-jährige Türke von seinem Teamkollegen beeindruckt.

Barcelona gewann im vergangenen Jahr lediglich die Copa del Rey, in der Champions League scheiterte man im Viertelfinale an Juventus Turin und in der Liga hatten die Katalaen gegen Real Madrid das Nachsehen.