FC Barcelona gewinnt erstes Heimspiel nach Anschlägen

SID
FC Barcelona gewinnt erstes Heimspiel nach Anschlägen

Wenige Tage nach den verheerenden Anschlägen in Katalonien hat der spanische Fußball-Spitzenklub FC Barcelona einen gelungenen Saisonauftakt in der heimischen Liga gefeiert. Das Starensemble siegte am Sonntagabend 2:0 (2:0) gegen Betis Sevilla. Nationalkeeper Marc-André ter Stegen verlebte einen weitestgehend ruhigen Abend im Tor der Katalanen.
Weiter in Topform ist Real Madrid: Der Titelverteidiger siegte auch dank eines Treffers von Weltmeister Toni Kroos (62.) 3:0 (2:0) bei Deportivo La Coruna und setzte sich vorerst an die Tabellenspitze.
Neben Kroos trafen auch Gareth Bale (20.) und Casemiro (27.). Dass Weltfußballer Cristiano Ronaldo gesperrt fehlte, fiel kaum ins Gewicht. In den Schlussminuten vergab zunächst La Corunas Florin Andone (89.) einen Foulelfmeter, dann musste Real-Kapitän Sergio Ramos mit Gelb-Rot vom Platz (90.+2).
In Barcelona fand das Spiel unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen statt, zudem trugen die Barca-Stars um um den fünfmaligen Weltfußballer Lionel Messi besondere Trikots. Auf dem Rücken stand nicht der Name des jeweiligen Spielers, sondern der Schriftzug "Barcelona". Auf der Vorderseite der Shirts war außerdem der Hashtag "#totssombarcelona" (Wir alle sind Barcelona) zu lesen.
Barcelona ging durch ein Eigentor von Alin Tosca (36.) in Führung, drei Minuten später sorgte Sergi Roberto (39.) für die Entscheidung. Der Vizemeister hätte noch weitaus höher gewinnen können, allein Messi traf dreimal Pfosten oder Latte.
Am Donnerstag und Freitag waren bei zwei Anschlägen in Katalonien 14 Menschen getötet und 120 - darunter mindestens 13 Deutsche - verletzt worden. Zu der Attacke in Barcelona bekannte sich die Terrormiliz Islamischer Staat (IS).