FC Augsburg startet die Rückrunde bei TSG 1899 Hoffenheim

·Lesedauer: 1 Min.
FC Augsburg startet die Rückrunde bei TSG 1899 Hoffenheim
FC Augsburg startet die Rückrunde bei TSG 1899 Hoffenheim

Am Samstag geht es für den FCA zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit sechs Partien ist Hoffenheim nun ohne Niederlage. Das letzte Ligaspiel endete für die TSG 1899 Hoffenheim mit einem Teilerfolg. 1:1 hieß es am Ende gegen Borussia Mönchengladbach. Gegen SpVgg Greuther Fürth kam Augsburg im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (0:0). Im Hinspiel feierte die TSG einen 4:0-Erfolg.

Die Auftritte vor heimischer Kulisse können sich sehen lassen. Fünf Siege, zwei Remis und nur eine Niederlage verbreiten Optimismus bei der Heimmannschaft. Wer Hoffenheim als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 38 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Fünfmal ging die TSG 1899 Hoffenheim bislang komplett leer aus. Hingegen wurde achtmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen vier Punkteteilungen. Elf Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für die TSG dar.

Die Auswärtsbilanz des FC Augsburg ist mit sieben Punkten noch ausbaufähig. Vier Siege, sechs Unentschieden und sieben Niederlagen stehen bis dato für den Gast zu Buche. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte der FCA in den vergangenen fünf Spielen.

Vor allem die Offensivabteilung von Hoffenheim muss Augsburg in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der FC Augsburg schafft es mit 18 Zählern derzeit nur auf Platz 15, während die TSG 1899 Hoffenheim zehn Punkte mehr vorweist und damit den fünften Rang einnimmt.

Formal ist der FC Augsburg im Spiel gegen die TSG nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich Augsburg Chancen auf den einen oder anderen Punkt aus.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.