Fastly-Aktie mit Turnaround? Q3 deutlich besser als Q2!

·Lesedauer: 2 Min.
5G-Technologie 5G-Aktien Cisco Systems
5G-Technologie 5G-Aktien Cisco Systems

Bei der Fastly-Aktie (WKN: A2PH9T) hat es zuletzt ein deutlich schwächeres Wachstum gegeben. Um es klar zu formulieren: Das zweite Quartalszahlenwerk ist eigentlich nix gewesen. Sogar wichtige Kennzahlen wie die Net Retention Rate, also die Bindungsrate auf US-Dollar-Basis, lagen unter 100 %. Ein Wert, der zeigt, dass die bisherigen Kunden sich zumindest kurzfristig distanziert haben.

Daraufhin brach der Aktienkurs bei der Fastly-Aktie signifikant ein. Foolishe Investoren warteten auf einen Turnaround, wussten aber auch, dass dieser eine operative Basis benötigen würde.

Jetzt hat der Akteur in den Content Delivery Networks jedenfalls ein Zahlenwerk für das dritte Quartal präsentiert. Unterm Strich gibt es einige Highlights. Sowie deutliche Verbesserungen im direkten Quartalsvergleich. Reicht das für einen Turnaround? Genau darum soll es im Folgenden gehen.

Fastly-Aktie: Das bessere Q3 im Blick

Wie wir jetzt jedenfalls mit Blick auf die Fastly-Aktie feststellen, sind einige Wachstumskennzahlen deutlich besser gewesen. Die Umsätze kletterten beispielsweise im Jahresvergleich um 23 % auf 87 Mio. US-Dollar. Das ist zwar nicht weltbewegend. Aber immerhin ein erster Schritt in Richtung Besserung.

Mit Blick auf das vergleichsweise kleine operative Geschäft blieben die Ergebniszahlen im roten Bereich. Mit einem Nettoverlust von 0,48 US-Dollar je Aktie zeigt sich das am deutlichsten. Aber auch das operative Ergebnis lag mit einem Verlust von 55 Mio. US-Dollar noch nicht im schwarzen Bereich. Verschmerzbare Wachstumsschmerzen? Ja, möglich.

Wichtig für den Moment: Das qualitative Wachstum scheint vermehrt zu stimmen. Die Fastly-Aktie weist für das dritte Quartal eine Net Retention Rate in Höhe von 112 % aus. Das heißt, dass die Bestandskunden im Durchschnitt 12 % mehr für die Leistungen bezahlt haben. Im dritten Quartal rauschte diese Kennzahl kurzfristig auf 93 % ab, was definitiv schwach gewesen ist.

Durchschnittlich gaben die Enterprise-Kunden außerdem 702.000 US-Dollar für die Lösungen aus. Das entspricht im Jahresvergleich ebenfalls einem moderaten Wachstum von durchschnittlich 4.000 US-Dollar. Möglicherweise stimmt damit die Investitionsthese auch wieder ein bisschen mehr.

Ein Schritt in die richtige Richtung

Bei der Fastly-Aktie würde ich noch nicht von einem nachhaltigen Turnaround sprechen. Dafür hat das Zahlenwerk vielleicht noch ein zu langsames Wachstum neben einem qualitativen Wachstum. Da in den vergangenen Wochen, Monaten und Quartalen jedoch vermehrt Pessimismus eingepreist worden ist, reicht dieses Vierteljahresupdate für eine kleine Trendwende.

Sie sollte operativ bestätigt werden. Dann könnte die Investitionsthese bei der Fastly-Aktie auch wieder an Fahrt aufnehmen. Der Markt der Content Delivery Networks bietet jedenfalls ein großes Potenzial. Aber: Akteure wie eben Fastly müssen beweisen, dass sie qualitativ und technisch in der Lage sind, sich einen großen Anteil an diesem Marktkuchen auch zu sichern.

Der Artikel Fastly-Aktie mit Turnaround? Q3 deutlich besser als Q2! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Fastly. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Fastly.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.