Fast jede Frau hat ein dunkles Geheimnis – es ist nicht so sexy, wie ihr glaubt

Agatha Kremplewski

Vor kurzem hatte ich mit einem Freund ein Gespräch über sexuelle Belästigung. Er sei jedes Mal geradezu schockiert, wenn er erfährt, welche Formen von Belästigung Frauen in seinem Umfeld regelmäßig erleben müssen.

So erzählte er mir zum Beispiel davon, dass ein fremder Mann letztens in der U-Bahn versucht hatte, seiner Freundin unter den Rock zu greifen. Für meinen Kumpel ist diese Situation unvorstellbar: “Ich könnte so etwas nie im Leben tun – mir ist es auch völlig unbegreiflich, wie ein Mann sich so gegenüber eine Frau benehmen kann. So ein Verhalten existiert in meiner Welt einfach nicht.

Was mein Freund als grenzüberschreitend wahrnimmt, finden viele Frauen, inklusive mir, nahezu normal

Vor kurzem erst wurde eine Studie der Interparlamentarischen Union veröffentlicht, die 45 europäische Länder behandelt und zeigt, dass jede vierte Frau, die in einem Parlament arbeitet, bereits sexuell belästigt wurde. Diese hohe Anzahl beweist, wie weit verbreitet sexuelle Belästigung, wie alltäglich sie selbst in Umfeldern, die wir als aufgeklärt und seriös wahrnehmen ist.

Doch der Schock über die Studie zeigt, wie unnormal es nach wie vor ist, über sexuelle Belästigung zu sprechen oder sich gar öffentlich darüber zu äußern.

Mehr zum Thema: “Männer sind Müll”-Debatte: Liebe Twitter-Feministinnen, ihr seid das Problem!

Viele Situationen, in denen wir sexuell belästigt werden, empfinden wir als normal

► Wenn wir Frauen abends weggehen, ist es völlig selbstverständlich, dass wir angestarrt, blöd angemacht oder angefasst werden.

Da ist immer dieser Typ auf der Tanzfläche, der versucht, einem die Hand zwischen die Beine zu schieben, während man tanzt – und der gleichzeitig aber in die andere Richtung schaut, als ob nichts wäre. Wenn ich solche Situationen erlebe, quittieren meine Freundinnen das nur mit einem Augenrollen. Sie kennen das halt.

Wenn ich ein einer Gruppe Männer vorbeigehe und...

Weiterlesen auf HuffPost