Fast 10 Euro Dividende und noch ein weiterer Grund, der derzeit für die Allianz-Aktie sprechen könnte!

Andre Kulpa, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Dividende Allianz
Dividende Allianz

Wir Deutschen sind mit Recht stolz auf unsere Heimat. Das ist auch in gewisser Weise nachzuvollziehen, denn wir leben ja in einem durchaus respektablen Land. Auch was die Aktienauswahl angeht, setzen deutsche Anleger sehr gerne auf heimische Titel. Ein Wert, der sich deshalb in vielen deutschen Depots finden lässt, ist die Aktie der Allianz (WKN: 840400).

Und dies völlig zu Recht, wie ich finde. Denn immerhin ist unser großer deutscher Versicherer ein global aufgestelltes Unternehmen. Auch wegen der sehr soliden Dividendenpolitik des Konzerns ist die Allianz bei vielen Investoren beliebt. Aber dies ist natürlich nicht der einzige Grund, warum die Aktie im Moment interessant daherkommt.

Die Allianz und Corona

Die Zahlen hören sich erst einmal schockierend an. Die Allianz musste bis Ende September für die Bewältigung der Pandemie 1,3 Mrd. Euro ausgeben. Davon alleine 900 Mio. Euro in der Sachversicherung. Das Geld wurde hier zum Beispiel für die Schließung von Restaurants oder Veranstaltungsausfälle benötigt. Doch die Aussichten scheinen sich wieder aufzuhellen.

Denn auf einer Veranstaltung der Nachrichtenagentur Bloomberg ließ Konzernchef Oliver Bäte verlauten, dass der Höhepunkt der Krise wohl überschritten sein dürfte. Für Betriebsunterbrechungsversicherungen werden demnach im Jahr 2021 geringere Schäden erwartet. Bäte sagte dazu: „Die Belastungen durch Betriebsunterbrechungen dürften deutlich geringer sein als dieses Jahr.“

Blickt man auf die Zahlen zum dritten Quartal, die von der Allianz am 06.11.2020 veröffentlicht wurden, kann durchaus so etwas wie Zuversicht aufkommen. Der Umsatz fiel hier allerdings mit 31,4 Mrd. Euro noch 6,1 % niedriger aus als im Vorjahresquartal. Doch beim Ergebnis je Aktie (EPS) sehen wir an dieser Stelle ein schönes Plus von 7,2 %. Dieses ist nämlich von 4,68 Euro im Vergleichsquartal auf 5,01 Euro je Aktie im Berichtszeitraum angestiegen.

Und die Dividende?

Eine Frage, die vielen Investoren natürlich auf der Zunge brennt, ist die zukünftige Höhe der Dividende. Und hier gibt es durchaus positive Tendenzen. Denn Konzernlenker Oliver Bäte machte den Anteilseignern in dieser Beziehung Hoffnung. Wenn genügend Kapital vorhanden sei, würden die Aufsichtsbehörden nämlich die Auszahlung von Dividenden erlauben.

Und an Geld für eine Ausschüttung sollte es dem Versicherungskonzern nicht mangeln. Mit einer Solvabilitätsquote von 192 % verfüge die Allianz laut Finanzvorstand Giulio Terzarial über ausreichend Kapital, um auch für das Geschäftsjahr 2020 eine gleichbleibende Dividende in Höhe von 9,60 Euro je Aktie auszuschütten.

Ich denke, mit diesem Umstand kann man absolut zufrieden sein, denn die Coronakrise hätte auch zu einer Reduzierung der Ausschüttung führen können. Allerdings ist das 750 Mio. Euro schwere Programm zum Aktienrückkauf jetzt endgültig gestoppt worden. Der Hintergrund ist hier, dass Aktienrückkäufe derzeit politisch sehr umstritten sind.

Noch ein Blick auf die Aktie

Für Titel aus dem Finanzbereich ist 2020 sicher kein einfaches Jahr. Dennoch konnte sich die Allianz-Aktie bisher überraschend gut behaupten. Sie notiert allerdings derzeit mit 191,82 Euro (16.11.2020) noch immer rund 13 % niedriger als noch zu Jahresbeginn. Damit weist sie, wenn wir von einer Ausschüttung in gleicher Höhe wie im Vorjahr ausgehen, aktuell eine Dividendenrendite von genau 5 % auf. Und die aktuelle Bewertung der Papiere liegt mit einem moderaten KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von knapp 12 für meine Begriffe in einem durchaus vernünftigen Bereich.

Wie es mit der Allianz-Aktie weitergeht, kann man natürlich nicht eindeutig vorhersagen. Doch es spricht vieles für eine weitere Erholung der Papiere. Auch vor dem Hintergrund, dass vielleicht schon bald ein zugelassener Impfstoff gegen COVID-19 zur Verfügung stehen wird. Denn dann dürfte eigentlich einer Rückkehr zu einem halbwegs normalen Leben nichts mehr im Wege stehen. Die Aktie der Allianz könnte also auch weiterhin eine der interessanteren Optionen auf dem deutschen Kurszettel darstellen.

The post Fast 10 Euro Dividende und noch ein weiterer Grund, der derzeit für die Allianz-Aktie sprechen könnte! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020