Fashion-Fail: Ivanka Trump erntet Kritik für ihr Kleid

Fashion-Fail: Ivanka Trump erntet Kritik für ihr Kleid

Das war wohl nichts: Am Donnerstag lud US-Präsident Donald Trump zu seinem ersten Kongress-Picknick im Weißen Haus. Tochter Ivanka war ebenfalls mit von der Partie und in ihrem floralen Kleid ein echter Hingucker. Doch diese Fashion-Entscheidung kam nicht bei allen gut an.

Eigentlich sollte Ivanka Trump ein sicheres Händchen im Bezug auf Mode haben. Die First Daughter war schließlich ein Model und vertreibt selbst Kleidung. Dennoch muss die Blondine aktuell jede Menge Kritik für einen ganz bestimmten Look einstecken. Der schulterfreie Dress mit Blumendruck, den sie am Donnerstag trug, sorgt in den Sozialen Medien für Furore.

GALERIE:  Zehn Fakten über Ivanka Trump

Ivanka Trump postet selbst das Foto, das nun zum Gegenstand zahlreicher Kommentare wurde. "Unangemessen" lautet das harsche Urteil über ihr Outfit. Ein User meint: "Das Kleid war für eine Familienzusammenkunft zu schlüpfrig […] Ivanka sah aus, als ob sie ausgehen würde." Ein anderer Nutzer findet das Kleid zwar schön, aber für den Anlass, das Kongress-Picknick, ebenfalls die falsche Wahl. "Man kann beinahe deine Brüste sehen", heißt es außerdem.

Nicht jedem missfällt ihr Kleid 

Über ein paar Komplimnte durfte sich die dreifache Mutter zwar auch freuen, dennoch sind sich einige Instagram-User sicher: Mit dem freizügigen Sommerkleid wollte Ivanka Trump Stiefmutter Melania ausstechen. "Es war ziemlich gewagt und sie hat nach den Kameras Ausschau gehalten. Warum zum Kuckuck ist sie überhaupt im Weißen Haus. Sie ist 'Modedesignerin'. Und ich wette, sie hasst es, dass Melania nun im Weißen Haus wohnt", ereifert sich ein User.

Ziemlich viel Gegenwind, der Ivanka Trump gerade entgegenweht. Auch sonst sieht es für die Unternehmerin gerade nicht allzu rosig aus, sie muss sich vor Gericht verantworten. Der Grund: Das italienische Luxuslabel Aquazzura wirft ihr Design-Klau vor.


SEHEN SIE AUCH: Memorial Day-Tweet von Ivanka Trump sorgt für Kritik