Werbung

Hertha-Fans verhöhnen eigenes Team

Hertha BSC ist mittendrin im Bundesliga-Abstiegskampf. Während der Auswärtsniederlage bei Bayer Leverkusen verhöhnen die Berliner Fans ihre Mannschaft.

Hertha-Fans beim Spiel gegen Bayer Leverkusen. (Bild: Reuters)
Hertha-Fans beim Spiel gegen Bayer Leverkusen. (Bild: Reuters)

Fan-Wut bei Hertha BSC! Am Sonntagnachmittag haben die Berliner ihr Auswärtsspiel bei Bayer Leverkusen verdient und deutlich mit 1:4 (0:2) verloren. Während der 90 Minuten war ein Klassenunterschied zu erkennen.

Ähnlich sahen es auch die Gästefans. Die zahlreich mitgereisten Herthaner riefen nach dem zwischenzeitlichen 0:3 von Leverkusens Moussa Diaby in der 60. Minute lautstark: „Absteiger, Absteiger, Absteiger.“

Hertha in Abstiegsnot

Der Auftritt von dem Team von Coach Sandro Schwarz war bis zu diesem Zeitpunkt nicht gut. Die Hauptstädter liefen überwiegend nur hinterher und hatten gegen Bayers Offensive keine Mittel. Zuvor trafen bereits Sardar Azmoun (12.) sowie Jeremie Frimpong (21.).

Doch nach dem dritten Gegentreffer wurden die Berliner kurz besser. So wurde Marvin Plattenhardt in der 66. Minute im gegnerischen Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Dodi Lukebakio. Herthas Hoffnung hielt allerdings nur sechs Minuten, denn der eingewechselte Amine Adli traf zum 4:1 für die Mannschaft von Trainer Xabi Alonso.

Mit dem Treffer machte er zugleich den Deckel auf die Partie. Mit dem Sieg springt Leverkusen auf den 9. Platz und hat nur noch vier Zähler Rückstand auf Platz sieben. Die Berliner bleiben Tabellen-14. und haben nur noch einen Punkt Vorsprung auf das Quintett um den VfL Bochum, FC Schalke 04, VfB Stuttgart und die TSG Hoffenheim.

VIDEO: Bundesliga: Finanzlage bei Hertha BSC dramatisch