Familienzuwachs: Jennifer Love Hewitt erwartet ihr drittes Kind

·Lesedauer: 1 Min.

Und plötzlich werden’s drei: Das Schauspielerpaar Jennifer Love Hewitt (42) und Brian Hallisay (42) hatte stets damit geliebäugelt, noch ein drittes Kind zu bekommen. Aber bevor die Entscheidung treffen konnten, war Jennifer schon schwanger. Autumn (7) und Atticus (5) freuen sich schon auf ihr Geschwisterchen.

Schwangerschaft kam überraschend

"Wir waren immer offen für ein Drittes, aber ausgerechnet in diesem verrückten Jahr, das die ganze Welt durchmachte, sollte es nicht unbedingt sein", verriet die Schauspielerin in einem Interview mit dem 'People'-Magazin. "Ich denke, wir waren bislang in der Lage, zwei echt besondere Kinder aufzuziehen, die später tolle Vorbilder werden können. Es war eine schöne Überraschung in dieser Zeit, dies nun auch mit einem weiteren kleinen Menschenwesen zu wiederholen."

Jennifer Love Hewitt spielt schwanger eine Schwangere

Das Timing war übrigens bemerkenswert, wie Jennifer lachend erklärte denn sie in der Fernsehserie '9-1-1: Notruf L.A.' sollte sie in ihrer frühen Schwangerschaft eine werdende Mutter spielen und musste dabei "intensive" Wehenszenen drehen.

"Weil meine Kinder schon etwas größer sind, war es eine gute Erinnerung daran, wie das war…", sagte sie über die Geburtsszenen. "Der verrückteste, surrealste Moment war, dass ich gebären sollte, während ich selbst schwanger war. Das war interessant."

Dabei kämpfte die Schauspielerin ausgerechnet an jenen Tagen mit Morgenübelkeit, was sie vor besondere Herausforderungen stellte. Dennoch sah sie es positiv, und als Vorbereitung auf die Zeit, die vor ihr liegt: "Ich durfte mich daran erinnern und gleichzeitig wissen, dass ich es selbst wieder erleben werde", erklärte Jennifer Love Hewitt voller Vorfreude.

Bild: Dave Starbuck/Geisler-Fotopress/picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.