Korda setzt seinen Siegeszug fort

·Lesedauer: 1 Min.
Korda setzt seinen Siegeszug fort
Korda setzt seinen Siegeszug fort

Sebastian Korda hat der sportlichen Erfolgsgeschichte seiner Familie ein weiteres Kapitel hinzugefügt. (Alles zu Wimbledon)

Der Tennis-Podcast "Cross Court" mit neuer Wimbledon-Folge ist auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Google Podcast, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

In Wimbledon erreichte der Sohn der früheren tschechischen Weltklassespieler Petr Korda und Regina Rajrchtova mit einem 6:3, 3:6, 6:3, 6:4 gegen den Briten Daniel Evans das Achtelfinale. In dem trifft er an seinem 21. Geburtstag am Montag auf den Russen Karen Chatschanow.

Wimbledon: Ausgewählte Spiele im SPORT1-Liveticker

Sebastian Korda, geboren und aufgewachsen in den USA, ist das jüngste der drei Korda-Kinder. Seine Schwestern Jessica (28) und Nelly (22) sind Weltklasse-Golferinnen. Nelly Korda übernahm am 28. Juni nach ihrem Sieg bei der PGA Championship die Führung in der Weltrangliste.

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Ganz so weit hat es Sebastian Korda noch nicht gebracht, derzeit ist er die Nummer 50 der Welt. Sein Vater Petr hatte es nach seinem Sieg bei den Australian Open 1998 bis auf Platz zwei des Rankings geschafft.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.