Falsche Schuhe für Comans Verletzung verantwortlich?

Gegen den FC Augsburg fuhr der FC Bayern München am 12. Spieltag der Bundesliga einen 3:0-Sieg ein. Verletzt zusehen musste dabei Kingsley Coman. Lag es am Schuhwerk?

Kingsley Coman war für die französische Nationalelf nominiert

“Kingsley Coman steht heute wegen einer Sehnenreizung im linken Fuß nicht im Kader”, vermeldete der FC Bayern am Spieltag wenige Minuten vor dem Anpfiff gegen Augsburg. Der Franzose nahm allerdings am Freitag noch am Abschlusstraining teil.

Der kicker will erfahren haben, dass Coman die falschen Schuhe trug. Bei der Nationalmannschaft habe Coman aufgrund eines Ausrüster-Deals neue Schuhe tragen müssen, die dem Flügelflitzer offenbar nicht perfekt passten.


Ständige Reibung an der Sehne

Der Münchner konnte sich nicht an das neue Schuhwerk gewöhnen und erlitt durch die ständige Reibung an der Achillessehen große Schmerzen. Diese waren am Samstag derart angewachsen, dass Coman auf die Partie gegen Augsburg verzichten musste.

Auch am Sonntag nach dem Spiel war nicht an normales Training mit Ball zu denken. Der Franzose übte mit verschiedenen Stabilisations-Aufgaben an der eigenen Fitness und hofft nun wohl auf eine Besserung bis Mittwoch, um für die Champions League fit zu werden.