Fall Green: Audi verzichtet auf Berufung

Es bleibt dabei: Jamie Green verliert seinen siebten Platz vom Samstag


Das Ringen um die DTM-Punkte von Jamie Green aus dem Samstagsrennen in Budapest ist nun doch schneller beendet als zuvor angenommen. Audi wird auf eine Berufung gegen den Wertungsausschluss des Briten nun doch verzichten. Das hat 'Motorsport-Total.com' einige Stunden vor Ablauf einer entsprechenden Frist aus dem Umfeld des Konzerns erfahren. Das Team Rosberg hatte am Wochenende angekündigt, gegen das Urteil der Sportkommissare vorzugehen.

Am heutigen Mittwoch (spätestens 21:46 Uhr) hätte diese Berufung schriftlich beim DMSB eingereicht werden müssen. Dies wird nun nicht geschehen."Da man sich alle Möglichkeiten offen halten wollte, wurde in Budapest eine Berufung angekündigt. Auf diese wird nun nach ausführlicher Analyse des Sachverhalts und nach Betrachtung aller Fakten verzichtet", sagt ein Audi-Sprecher auf Anfrage von 'Motorsport-Total.com'. Green wird auf seine Punkte für den ursprünglich siebten Rang im Rennen verzichten müssen.

Am Rosberg-Audi des Briten war an der Front eine Fuge mit einem Klebstoff abgedichtet worden. Dies sahen Vertreter des Konkurrenten Mercedes und legten entsprechend Protest gegen die Wertung ein, weil das Abkleben jener Fugen eine Veränderung bereits homologierter Bauteile bedeutet. Alle weiteren fünf Audis hatten keine solche Verklebungen. Nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' war das Abkleben dieser Bereiche konkretes Gesprächsthema zwischen den Herstellern gewesen. Man hatte sich explizit darauf geeinigt, diese Abdichtungen nicht zu tolerieren.

© Motorsport-Total.com