Mega-Trade in der NFL

·Lesedauer: 2 Min.
Mega-Trade in der NFL
Mega-Trade in der NFL

Die Falcons verkünden einen echten Trade-Hammer!

Wie die Franchise bekannt gab, wird Wide Receiver Julio Jones zu den Tennessee Titans wechseln. Dafür bekommt die Franchise aus Georgia einen Zweitrundenpick (2022) sowie einen Viert- und Sechstrundenpick (2023). (Alles zur NFL)

Bereits im Vorfeld hatte Adam Schefter von dem bevorstehenden Deal berichtet. (Die German Football League GFL LIVE auf SPORT1)

Gegenstand von Trade-Gerüchten war Jones schon länger. Am 24. Mai wurde er auf FS1 in einem Telefonat mit Shannon Sharpe in der Show Undisputed nach seiner Situation bei den Falcons gefragt. Jones antwortete darauf: "Ich bin raus."

Jones als willkommene Verstärkung für die Titans

Für die Titans ist die Verpflichtung von Jones ein wichtiger Baustein für die kommende Saison, da man mit Wide Receiver Corey Davis (zu den New York Jets) und Tight End Jonnu Smith (zu den New England Patriots) zwei der besten Passempfänger der vergangenen Spielzeit abgegeben hat.

Entdecke die Welt der SPORT1-Podcasts ab sofort auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Google Podcast, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

In den letzten Wochen haben die Titans-Spieler Derrick Henry und A.J. Brown bereits öffentlich um Jones geworben. So postete Brown ein TikTok-Video, in dem er dem Receiver erklärte, warum die Titans die perfekte Wahl für den 32-Jährigen wären.

Falcons entlasten den Cap Space

Aber auch die Falcons hatten ein Interesse, den besten Passempfänger der Franchise-Geschichte zu verkaufen. Jones kostet die Falcons in der Saison 2021 bis zu 23,05 Millionen Dollar kosten. 2022 und 2023 belastet der Wide Receiver den Cap mit 19,263 Millionen. So wäre der Trade eine enorme Hilfe, um die Cap-Space-Situation der Falcons zu verbessern.

Dafür ist die Franchise aus Georgia auch bereit, einen der besten Spieler gehen zu lassen, der jemals das Trikot der Falcons getragen hat. Jones, der 2011 von Falcons an Nummer sechs im Draft ausgewählt wurde, ist mit 848 Catches der beste Passempfänger der Franchise-Geschichte und hält auch mit 12.896 Yards den Franchise-Rekord.

Jones mit Leistungsdelle in der vergangenen Saison

Zudem hat er mit 95,5 Receiving-Yards pro Spiel den besten Pro-Game-Schnitt in der NFL-Geschichte. Der Hall-of-Famer Calvin Johnson liegt mit fast zehn Yards weniger auf Rang zwei.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

In der vergangenen Saison hat Jones jedoch geschwächelt. Verletzungsbedingt kam der Superstar nur auf neun Spiele, in denen er 51 Catches für 771 Yards hatte. Dazu erzielte er drei Touchdowns. Die 85,7 Yards pro Spiel waren sein schlechtester Wert seit seinem zweiten NFL-Jahr (2012).