Faktor-Trade des Tages: Apple vor dem Mega-Kaufsignal

Thomas Bergmann
1 / 1
Apple Konkurrent drängt an die Börse

Der Dow Jones hat nach dem kleinen Rücksetzer am Dienstag wieder den Vorwärtsgang eingelegt. Zur Stunde steigt er um 110 auf über 25.900 Punkte. Nicht ganz so gut läuft die Apple-Aktie, die heute ein Downgrade erhalten hat. Auf der anderen Seite hat Bank of America Merrill Lynch das höchste Kursziel für den iPhone-Hersteller ausgerufen.

Kursziel 220 Dollar

Longbow Research hat sich erdreistet, Apple auf "Neutral" abzustufen. Offensichtlich hat diese Abstufung im Markt Gewicht, denn die Aktie fällt, obwohl die Analysten der Bank of America Merrill Lynch gleichzeitig ihr Kursziel von 180 auf 220 Dollar angehoben haben. 

Aus technischer Sicht könnte der leichte Schwächeanfall auch damit zu tun haben, dass die Aktie im Bereich von 177 Dollar an einen massiven Widerstand herangelaufen ist. Nachdem Apple in den letzten Monaten mehrfach an dieser Marke abgeprallt ist, ist ein Ausbruch nicht ohne Weiteres möglich.

Sollte die Aktie allerdings diesen Widerstand überwinden, dürfte sich eine dynamische Kursentwicklung anschließen. Für Trader besteht dann die Chance, auf ein Hebelprodukt zu setzen. Eine Alternative stellt DER AKTIONÄR im aktuellen "Trading-Tipp des Tages" vor. 

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: