Fail: Dieser Mann wollte sich eigentlich vor der Polizei verstecken

Fail: Dieser Mann wollte sich eigentlich vor der Polizei verstecken

Dumm gelaufen. Ein Mann sorgte bei der West Yorkshire Police vor einigen Tagen für jede Menge Gelächter. Der Grund: Er hatte ein äußerst schlechtes Versteck gewählt – und wurde prompt von den Beamten entdeckt.

In den sozialen Medien sorgt dieses Bild aktuell für Erheiterung. Ein Verdächtiger aus dem englischen Calderdale bewies nur wenig Geschick, als er sich vor der Polizei verstecken wollte und unter sein Bett krabbelte. Richtig lustig wurde die Geschichte aber dadurch, dass sich der Betroffene nicht komplett unter dem Möbelstück verbarg: Seine Beine ragten gut sichtbar darunter hervor.

Die britische Polizei ließ es sich nicht nehmen, den Pechvogel zu fotografieren und das Bild bei Facebook zu posten. Im Kommentar heißt es: "Ein Mann in Calderdale, der von der Polizei gesucht wurde, versuchte sich heute zu verstecken, als sie sein Haus nach ihm durchsuchten." Und weiter: "Ihr werdet nicht überrascht sein zu erfahren, dass wir ihn gefunden haben – in naher Zukunft wird er keine Preise als Versteckspiel-Champion gewinnen!"

Lesen Sie auch: Mit diesen acht Tipps schützen Sie Ihr Haus vor Einbrechern

Die Online-Community amüsiert sich seitdem über diese witzige Aktion. "Mein sechsjähriges Kind ist darin besser als er", meint ein User. Ein andere schreibt: "Ihr habt offenbar zu früh mit dem Auszählen aufgehört". Bislang wurde der Post 1.200 Mal gelikt und zahlreich kommentiert. Ein Ende der Begeisterung über diesen Einfaltspinsel ist noch nicht in Sicht.

Sehen Sie auch: So geht Zivilcourage! Dieser Einbrecher hat keine Chance