Facebook plant Gesichtserkennung für verlorene Accounts

Sascha Koesch
(Facebook)


Während Apple jetzt ganz auf das eigene Face ID setzt und Android Pay wohl auch bald Gesichtserkennung einsetzen möchte, scheint auch Facebook auf den Zug aufspringen zu wollen. Matt Navarra von TheNextWeb hat ein Feature zugespielt bekommen, das einem bei Verlust des Accounts (z.B. wenn man sich nicht mehr an das Passwort erinnern kann) die Möglichkeit geben soll, sich mit dem Gesicht zu identifizieren.

Ob dies zu einem weiteren Test gehört, der dann auch implementiert werden könnte, oder schlichtweg nur ein Versuch ist, wie so vieles was Facebook testet, lässt sich derzeit nicht sagen. Wie sie eine Gesichtserkennung hinbekommen, die - bei dieser Funktionalität wäre das essentiell - wirklich sicher ist, lässt sich bislang überhaupt nicht sagen. Apple hat ja zumindest eine kontrollierbare Hardware dafür, die einem etwas Sicherheit verspricht. Zumindest soll das Feature nur von Geräten aus zugänglich sein, die sich schon mal in den eigenen Account eingeloggt haben.

"We are testing a new feature for people who want to quickly and easily verify account ownership during the account recovery process. This optional feature is available only on devices you've already used to log in. It is another step, alongside two-factor authentication via SMS, that were taking to make sure account owners can confirm their identity."


Techcrunch