FA Cup: Sorgen um Leroy Sane

Leroy Sane musste beim 2:0-Sieg von Manchester City gegen Cardiff City im FA Cup nach 45 Minuten angeschlagen ausgewechselt werden.

Leroy Sane musste beim 2:0-Sieg von Manchester City gegen Cardiff City im FA Cup nach 45 Minuten angeschlagen ausgewechselt werden.

Cardiffs Joe Bennett hatte den deutschen Nationalspieler mit einem Tackling auf Wadenhöhe rüde von den Beinen geholt. Beim Stand von 2:0 für den Tabellenführer der Premier League lief Cardiff nach eigenem Eckball in einen Konter der Skyblues.

Sane hatte bereits die gesamte Hintermannschaft des Zweitligisten überlaufen, ehe Bennett dem 22-Jährigen von der Seite mit gestrecktem Bein im vollen Lauf in die Parade fuhr. Schiedsrichter Lee Mason zeigte Bennett lediglich die Gelbe Karte.

Nach einer kurzen Behandlungspause auf dem Platz schien Sane wieder vollständig hergestellt zu sein. Nach der Halbzeitpause blieb er jedoch in der Kabine.

"Er wird ausfallen. Wie lange, werden wir nach der Untersuchung sehen", sagte Pep Guardiola. Eine offizielle Diagnose steht noch aus.

Auch der DFB reagierte. "Hey Cardiff City. Wir wollten euch nur wissen lassen, dass für uns im Sommer ein wirklich wichtiges Turnier ansteht. Bitte verletzt unsere Spieler nicht, danke", schrieb der DFB auf dem englischsprachigen Twitter-Account der Nationalmannschaft.

Manchester City gewann die Partie souverän mit 2:0 (2:0) und zog verdient in die 5. Runde des FA Cups ein. Bennett sah in der Nachspielzeit für ein erneut hartes Einsteigen, diesmal gegen Youngster Brahim Diaz, die Gelb-Rote Karte.

Mehr bei SPOX: Chelsea zieht souverän in die 5. Runde ein | Guardiola: "City kann nicht alles bezahlen" | Liverpool fliegt in Anfield gegen West Brom raus