FA Cup: Manchester United siegt bei Sanchez-Debüt

Manchester United hat sich beim Debüt von Neuzugang Alexis Sanchez lange Zeit äußerst schwer getan und mit viel Mühe die fünfte Runde im FA Cup erreicht.

Manchester United hat sich beim Debüt von Neuzugang Alexis Sanchez lange Zeit äußerst schwer getan und mit viel Mühe die fünfte Runde im FA Cup erreicht.

In der vierten Runde feierte das Starensemble von Teammanager Jose Mourinho einen am Ende standesgemäßen 4:0 (1:0)-Sieg beim Viertligisten Yeovil Town, der dem Rekordmeister alles abverlangte.

Marcus Rashford (41.), Ander Herrera (62.), der auf Vorarbeit des chilenischen Superstars Sanchez zur Stelle war, Jesse Lingard (89.) und Romelu Lukaku (90.+3) sorgten am Ende für den Sieg des Favoriten.

Der erst zu Wochenbeginn vom FC Arsenal zu den Red Devils gewechselte Sanchez, der in der 72. Minute das Feld verließ, wusste bei den Gästen noch am besten zu gefallen. Die Cuppartie war Mourinhos 100. Partie als Trainer von United.

Mehr bei SPOX: Arsenal droht Strafe für verpassten Dopingtest von Alexis Sanchez | Armeniens Nationaltrainer: Mkhitaryan hatte Problem mit Mourinho | Jose Mourinho verlängert bei Manchester United