Fürstin Charlène: Bei wem Fürstin Charlène nach ihrem Zusammenbruch Halt findet

Die letzten Tage waren für Fürstin Charlène besonders hart: Nachdem die Ex-Geliebte ihres Ehemannes in einem Interview schwere Vorwürfe gegen sie erhoben hat, musste sie wegen eines Zusammenbruchs ins Krankenhaus gebracht werden. Halt findet sie nun bei ihrer Schwägerin.

Fürstin Charlène
Fürstin Charlène
© VALERY HACHE/AFP

Es war Chantell Wittstock, die die traurigen Nachrichten öffentlich machte und der Presse nach dem Zusammenbruch von Fürstin Charlène, 43, Rede und Antwort stand. Und Krisengerüchte mit dem Hinweis auf Charlènes HNO-Infektion gekonnt abwiegelte.

Fürstin Charlène: Ihre Schwägerin gibt ihr Halt

"Sie erholt sich jetzt im Kreis von Familie und Freunden", sagte Chantell Wittstock wenige Tage nach dem Zusammenbruch gegenüber RTL. Charlènes Ehemann Fürst Albert, 63, und die sechsjährigen Zwillinge, Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella, können damit nicht gemeint sein, sie waren zu diesem Zeitpunkt in Irland.

Anders als Chantell. Sie ist die Ehefrau von Charlènes Bruder Sean Wittstock, die beiden gaben sich im Juni 2013 das Jawort. Zwei Kinder krönen ihr Liebesglück, die Familie lebt in Südafrika.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Chantell pflegt ein enges Vertrauensverhältnis zu ihrer Schwägerin, Wittstock ist Sprecherin sowie Vorstandsmitglied von Charlènes Stiftung "Princess Charlene of Monaco Foundation South Africa". In ihrer kurzen Biografie auf der Homepage der Organisation beschreibt sich Wittstock als "Geschäftsfrau, Unternehmerin, Ehefrau und liebevolle Mutter von zwei wunderbaren Kindern." Weiter heißt es: "Sie ist ehrgeizig, zielstrebig und engagiert sich leidenschaftlich für die Stiftung – eine perfekte Kombination!"

Chantell Wittstock arbeitet für die Fürstin

Chantells berufliche Laufbahn begann im Vertrieb bei Pernod Ricard, dem zweitgrößten Spirituosenunternehmen der Welt. Später wechselte sie in die Bereiche Marketing und Events. "Eine ihrer größten Leidenschaften sind ihre Kinder, und als ihr Erstgeborenes zur Welt kam, beschloss sie, ihren Beruf aufzugeben, um sich ganz auf das Muttersein zu konzentrieren", verrät Wittstock in ihrem Profil weiter. Doch die Pause sollte nicht von langer Dauer sein, sie gründete ihr eigenes Unternehmen für Werbung, Personal und Veranstaltungen. In den letzten zwei Jahren hat sie dann die PR-Arbeit für Fürstin Charlène in Südafrika übernommen, seit Kurzem ist sie zudem Vorstandsmitglied ihrer Stiftung.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Auf ihrem Instagram-Account lässt Chantell Wittstock ihre rund 4000 Follower:innen an ihrem Leben in Südafrika teilhaben, am liebsten postet sie süße Schnappschüsse mit ihren Kindern. Im Gegensatz zu ihrer Schwägerin lebt sie mitten in der Natur, sie scheint das Meer vor der Haustür zu haben.

Ob sich Charlène nach ihrem Zusammenbruch im Haus ihres Bruders und seiner Ehefrau erholt? Hier könnte sie ungestört wieder zu Kräften kommen und das "ganz normale Leben" ohne Etikette und Co. in vollen Zügen genießen.

Verwendete Quellen: pcmfsa.com, instagram.com, rtl.de

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.