Fürstin Charlène feiert Geburtstag: Ihr neues Lebensjahr wird besonders hart

·Lesedauer: 2 Min.

Ob Fürstin Charlène heute zum Anstoßen zumute ist? Die ehemalige Schwimmerin feiert am 25. Januar ihren 44. Geburtstag – doch nach den vergangenen Monaten scheint auch ihr neues Lebensjahr nicht leichter zu werden.

Fürstin Charlène
Fürstin Charlène
© Stephane Cardinale - Corbis/Corbis

Im Mai 2021 flog Fürstin Charlène unbedarft nach Südafrika. Angesetzt war eine zweiwöchige Reise im Namen ihrer Stiftung, um auf ihre Herzensprojekte – wie den Schutz von Nashörnern – aufmerksam zu machen. Daraus geworden ist eine fast neunmonatige Krankheitsodyssee, die Charlène an ihre Grenzen brachte. Und noch immer bringt.

Denn auch nach ihrer lang ersehnten Rückkehr nach Monaco kann die Ehefrau von Fürstin Albert, 63, nicht in ihr gewohntes Leben zurück – sie muss sich in einer Klinik von den Strapazen der letzten Zeit erholen. Und das mehrere Monate lang, wie Albert bestätigte.

Fürstin Charlène muss ihre alte Stärke wiederfinden

So verpasste Fürstin Charlène nicht nur den Nationalfeiertag Monacos, sie fehlte auch beim siebten Geburtstag ihrer geliebten Zwillinge, Prinzessin Gabriella und Prinz Jacques, und an Weihnachten. Und auch ihren 44. Geburtstag muss die Fürstin in der Klinik verbringen. Ein trauriger Beginn für ihr neues Lebensjahr, in das Fürstin Charlène mit Sicherheit voller Respekt blickt.

Die kommende Zeit wird hart. Charlène muss nicht nur gesund werden und ihre alte Stärke wiederfinden, sondern auch das Vertrauen ihres Volkes zurückgewinnen. Es war ihre Schwägerin, Prinzessin Caroline von Hannover, 65, die in ihrer Abwesenheit an der Seite von Fürst Albert glänzte und den Bürger:innen von Monaco das Gefühl von Vertrauen, Zuversicht und Stabilität schenkte. Über Fürstin Charlène hingegen mussten die Einwohner des winzigen Stadtstaats immer wieder neue Schreckensmeldungen lesen.

Zudem hat Alberts Ex-Geliebte, Nicole Coste, und Mutter seines unehelichen Sohnes Alexandre, in einem seltenen Interview zahlreiche unschöne Details über Charlène ausgeplaudert und sie damit in ein schlechtes Licht gerückt. Dass Fürst Albertsich einige Wochen später öffentlich über das Interview echauffierte, hat daran nichts geändert.

Ende der Krisengerüchte?

Besonders herausfordernd wird es allerdings, die fiesen Gerüchte rund um ihre Ehe endgültig im Keim zu ersticken. Immer wieder machen Krisengerüchte Schlagzeilen, die zwar von Fürst Albert dementiert werden, aber nie vollkommen verstummen. Es bedarf eines Zeichens von Fürstin Charlène, der Welt endlich zu zeigen, dass sie und ihr Ehemann ein glückliches Paar sind. Trotz der Umstände, die ihnen im vergangenen Jahr im Weg standen.

Der Beauty-Wandel von Fürstin Charlène

Es gibt so einige Baustellen, die Fürstin Charlène 2022 reparieren muss. Ihr Geburtstag könnte ein Neustart werden. Und das ist vielleicht doch ein Grund, heute mit Champagner anstoßen. Denn was die Fürstin und ihre Familie aktuell am meisten brauchen, ist Gesundheit und Zuversicht. Nur so kann sich nach all den Dramen wieder alles zum Guten wenden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.