Nicht für den Ruhestand sparen! So investiere ich 250 Pfund pro Monat, um eine Million zu verdienen

Motley Fool Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Älteres Paar beim Strandurlaub
Älteres Paar beim Strandurlaub

Der Plan, eine Million zu machen, indem man 250 Pfund pro Monat auf einem Sparkonto spart, könnte zu einer Enttäuschung führen. Schließlich sind die Sparzinsen derzeit niedrig und werden wahrscheinlich noch einige Jahre lang auf einem Tiefstand bleiben.

Im Gegensatz dazu werden viele britische Aktien derzeit zu niedrigen Preisen gehandelt, was darauf schließen lässt, dass sie bei einer wahrscheinlichen Erholung des Aktienmarktes hohe Renditechancen bieten. Durch den Kauf einer breiten Palette von ihnen im Laufe der Zeit, kann es möglich sein, ein siebenstelliges Portfolio innerhalb der Lebensarbeitszeit eines Investors aufzubauen.

Bargeld halten, um eine Million zu machen

Mit Zinssätzen, die derzeit nahe Null liegen, ist es unwahrscheinlich, dass Bargeld für viele Menschen ein Weg ist, um eine Million zu verdienen. Selbst wenn man davon ausgeht, dass ein Sparer einen Zinssatz von 1 % auf sein Bargeld erhält, würde es etwa 147 Jahre dauern, bis eine monatliche Investition von 250 GBP mehr als 1 Mio. GBP wert ist. Ganz klar, das ist eine unrealistische Option für jeden!

Natürlich setzt dies voraus, dass die Zinsen in dieser Zeit nicht steigen. Die Geschichte legt nahe, dass sie steigen werden. Allerdings könnte die Geschwindigkeit, mit der sie steigen, relativ langsam sein. Die politischen Entscheidungsträger könnten sich davor hüten, das Wirtschaftswachstum nach einer außergewöhnlich schwierigen Zeit zu bremsen. Dies könnte sogar bedeuten, dass die Zinsen der Inflation hinterherhinken. In einer solchen Situation könnte die Kaufkraft einer Person sinken und ihre Aussichten, eine Million zu verdienen, könnten schwinden, so dass sie nicht in der Lage sind, das Niveau an finanzieller Freiheit zu erreichen, das sie sich erhofft haben.

Geld in Aktien investieren, um 1 Million Pfund zu verdienen

Das Investieren in Aktien ist wahrscheinlich ein effektiveres Mittel, um eine Million zu verdienen. Die Börse hat eine lange Erfolgsbilanz, hohe Renditen zu erwirtschaften. Auch wenn der FTSE 100 jetzt immer noch niedriger notiert als zu Beginn des Jahres 2020, konnte er seit seiner Gründung im Jahr 1984 immer noch eine durchschnittliche jährliche Gesamtrendite von rund 8 % erzielen. Nimmt man die gleiche Rendite für eine monatliche Investition von 250 GBP an, würde dies innerhalb von 42 Jahren zu einem Portfolio im Wert von 1 Mio. GBP führen. Als solches ist es ein weitaus realistischeres Mittel, um ein siebenstelliges Portfolio zu erreichen.

Natürlich bieten viele britische Aktien derzeit ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis nach dem Börsencrash 2020. Das bedeutet, dass sie ein Renditepotenzial bieten können, das höher ist als das des breiten Marktes. Zum Beispiel werden Bankaktien wie Lloyds und Barclays deutlich unter ihrem Nettoinventarwert gehandelt, während Einzelhändler wie Sainsbury’s und Morrisons vor einer wahrscheinlichen Verlagerung zum Online-Lebensmittelhandel ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten können.

Daher könnte der Kauf einer Auswahl unterbewerteter britischer Aktien jetzt die Chancen eines Investors erhöhen, eine Million zu machen. Sicherlich wird dieser Prozess wahrscheinlich viele Jahre dauern. Aber durch ein breit gefächertes Aktienportfolio könnte es viel schneller gehen, als wenn man Bargeld auf einem niedrig verzinsten Sparkonto liegen hat.

The post Nicht für den Ruhestand sparen! So investiere ich 250 Pfund pro Monat, um eine Million zu verdienen appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Peter Stephens auf Englisch verfasst und am 20.12.2020 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool UK hat Barclays und Lloyds Banking Group empfohlen.

Motley Fool Deutschland 2020