Wem Kyrgios einen Traum erfüllt

·Lesedauer: 2 Min.
Wem Kyrgios einen Traum erfüllt
Wem Kyrgios einen Traum erfüllt

Eineinhalb Jahre war Nick Kyrgios von der Tennis-Bildfläche verschwunden.

Jetzt meldet sich der Tennis-Rüpel für das Turnier in Wimbledon zurück – und das gleich mit einem Paukenschlag. (Alles zum Tennis)

Neben dem Einzel wird der Australier auch den Mixed-Wettbewerb bestreiten. Aber nicht mit irgendeiner Partnerin, sondern mit Venus Williams, der Grande Dame des Tennis. (Der Spielplan von Wimbledon)

Kyrgios spricht über Mixed mit Williams

"Das ist DAS Mixed-Duo des Turniers", sagte der Bad Boy des Tennis bei einer Pressekonferenz.

Der Tennis-Podcast "Cross Court" ist auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Google Podcast, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

Es ist aber auch ein eher ungleiches Paar, wenn man auf die Erfolge blickt. Die mittlerweile 41-Jährige Williams hat sieben Grand-Slam-Titel im Einzel auf ihrem Konto, darunter allein fünf in Wimbledon.

Außerdem gewann sie bei den Australian Open und bei den French Open schon einmal die Mixed-Konkurrenz.

Ihr 15 Jahre jüngere Partner hat weder im Einzel noch im Mixed bei den Majors bislang etwas gewonnen. Im gemischten Doppel ist er noch nie über die dritte Runde hinausgekommen.

Williams: "Mit Kyrgios würde es Spaß machen"

Und dennoch scheint er es seiner zukünftigen Doppelpartnerin schon seit Langem angetan zu haben. In einem Interview vor vier Jahren sagte Willams auf die Frage nach ihrem Traumpartner im Mixed: "Ich weiß nicht. Aber ich denke, mit Nick Kyrgios würde es sehr viel Spaß machen."

Kyrgios antwortete damals auf Twitter mit: "Thankssssss legend."

So gesehen war es wohl keine große Überraschung mehr, dass es zu dieser Paarung kam, nachdem der extrovertierte Australier über Instagram und Twitter auf die Suche nach einer Partnerin für Wimbledon ging.

Kyrgios hatte mit Beginn der Corona-Pandemie aufgehört, an Turnieren teilzunehmen. Erst jetzt – beim prestigeträchtigsten Turnier der Welt - gibt er sein Comeback.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.