Für diese "Harry Potter"-Kollegin schwärmte Daniel Radcliffe

·Lesedauer: 1 Min.
Am Set der "Harry Potter"-Reihe schwärmte Daniel Radcliffe für eine seiner Schauspielkolleginnen - und das, obwohl diese 23 Jahre älter ist als er. (Bild: Getty Images/Taylor Hill/FilmMagic)
Am Set der "Harry Potter"-Reihe schwärmte Daniel Radcliffe für eine seiner Schauspielkolleginnen - und das, obwohl diese 23 Jahre älter ist als er. (Bild: Getty Images/Taylor Hill/FilmMagic)

"Harry Potter"-Darsteller Daniel Radcliffe verbrachte seine gesamte Jugend am Filmset. Kein Wunder also, dass sich der einstige Kinderstar dort auch zum ersten Mal verliebte. Nun verriet Radcliffe, für welchen Co-Star sein Herz als Teenager schlug.

Über zehn Jahre hinweg schauten Kinofans Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint gebannt bei ihren Abenteuern in der Zaubererwelt des "Harry Potter"-Universums zu. Das Schicksal des jungen Magiers Harry, der in der Zauberschule Hogwarts vor immer neue Gefahren gestellt wird, prägte eine ganze Generation von Kinofans. Nun versammelt HBO in einem TV-Special einen Großteil des berühmten Casts erneut vor der Kamera - hierzulande ab 1. Januar bei Sky zu sehen.

Für sie schlug "Harry Potters" Herz: Helena Bonham Carter verdrehte Daniel Radcliffe den Kopf. (Bild: 2020 Getty Images/Leon Bennett)
Für sie schlug "Harry Potters" Herz: Helena Bonham Carter verdrehte Daniel Radcliffe den Kopf. (Bild: 2020 Getty Images/Leon Bennett)

"Wünschte, ich wäre zehn Jahre früher geboren"

Einige kurze Ausschnitte von "Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts" zeigte der Streamingdienst HBO Max laut britischen Medienberichten nun bereits vorab. Darunter war auch ein Clip, in dem Harry-Darsteller Daniel Radcliffe aus dem Nähkästchen plaudert: Trotz des großen Altersunterschiedes habe er für seine 23 Jahre älteren Schauspielkollegin Helena Bonham Carter geschwärmt, die in der Filmreihe die Hexe Bellatrix Lestrange verkörpert.

Im Video liest Radcliffe einen kurzen Brief vor, den er Bonham Carter nach Ende der Dreharbeiten im Jahr 2011 geschickt hatte: "Liebe HBC, es war mir ein Vergnügen, dein Co-Star und Untersetzer zu sein, weil ich immer deinen Kaffee gehalten habe", heißt es in dem Brief. "Ich habe dich sehr gerne und wünschte, ich wäre zehn Jahre früher geboren, damit ich eine Chance bei dir hätte."

Ob der heute 32-Jährige tatsächlich eine Chance bei Helena Bonham Carter gehabt hätte, bleibt allerdings fraglich - immerhin war die von 2001 bis 2014 mit dem Regisseur Tim Burton liiert.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.