Für diese 5 Dinge gibt man 80 % der Rente aus, und so kann man dabei sparen

Motley Fool Investmentanalyst

Wenn du in Rente bist, musst du dein Geld klug ausgeben. Um das zu bewerkstelligen, ist es wichtig zu wissen, wie man sein Geld ausgibt.

Die meisten Rentner geben Geld nach einem bestimmten Muster aus. In der Tat belegt eine Untersuchung, dass 80 % aller Ausgaben in einem typischen Seniorenhaushalt auf die Abdeckung von fünf Grundbedürfnissen entfallen: Gesundheitsversorgung, Wohnen, Essen, Kleidung und Mobilität.

Die gute Nachricht ist, dass man mit kleinen und großen Änderungen die Ausgaben in allen fünf Bereichen senken kann. Hier sind einige Tipps, wie du sparen kannst.

Sparen bei der Gesundheitsversorgung

Der Gesundheitsbereich ist eine der größten Ausgaben für viele Senioren, insbesondere für jene mit gesundheitlichen Problemen. Einige wichtige Möglichkeiten zum Sparen  sind folgende:

  • Richte den Versicherungsschutz auf deine Bedürfnisse aus: Achte bei der Suche nach einer Zusatzversicherung sorgfältig auf Prämien, abgedeckte Leistungen und Deckungsbeschränkungen und berücksichtige dabei deine Gesundheit. Wenn du viele Pflegeleistungen in Anspruch nimmst, ist es sinnvoll, höhere Prämien zu zahlen, um eine umfassendere Versorgung zu erhalten.
  • Sprich mit deinem Arzt über Kosteneinsparungen: Ärzte und Patienten sprechen selten über Sparmaßnahmen. Tatsächlich ergab eine Analyse der Duke University, dass nur in 30 % der Gespräche zwischen Ärzten und Patienten die Kosten ein Thema waren. Wenn die Kosten besprochen werden, kann in etwa 50 % der Fälle ein Weg gefunden werden, wie man die Ausgaben erfolgreich reduzieren kann. Indem du das Problem ansprichst, kannst du herausfinden, wie du sparen kannst.
  • Ziehe Generika in Betracht: Obwohl Senioren ab 65 Jahren nur 12 % der US-Bevölkerung ausmachen, beziehen sie 34 % aller verschreibungspflichtigen Medikamente und 30 % aller rezeptfreien Medikamente. Verschreibungen machen einen großen Teil der Ausgaben aus aufgrund der Deckungslücken der Krankenkassen für Rezepte. Die Wahl von Generika anstelle von Markenmedikamenten könnte zu erheblichen Einsparungen führen, zumal Generika im Wesentlichen den Markenpillen entsprechen müssen.
  • Ergreife Maßnahmen, um gesund zu bleiben: Indem du aktiv bleibst, den Alkoholkonsum einschränkst, auf dein Gewicht achtest und andere gesunde Gewohnheiten beibehältst, kannst du auch deine Gesundheitskosten niedrig halten.

Sparen beim Wohnen

Du musst du kein Vermögen für ein komfortables und sicheres Zuhause ausgeben. Hier nun einige Tipps zum Sparen:

  • Verkleinere deinen Wohnraum: Der Umzug in ein kleineres und preiswerteres Haus könnte es dir ermöglichen, in einem abbezahlten Haus zu leben und andere Ausgaben wie Nebenkosten und Grundsteuern zu reduzieren. Wenn du in einem Haus lebst, das zu groß ist, ist der Umzug eine der besten Möglichkeiten, die finanzielle Sicherheit zu erhöhen.
  • Der Umzug in einen Region mit niedrigeren Lebenshaltungskosten: Es gibt in den meisten Ländern große Unterschiede bei den Lebenshaltungskosten. Wenn du in einer teuren Region wohnst, könnte ein Umzug einen großen Unterschied machen, wie lange deine Ersparnisse  und wie weit deine Sozialleistungen ausreichen. Sieh dir einige erschwingliche Orte für Senioren an, um zu sehen, ob ein Umzug eine Option sein könnte.
  • Stelle sicher, dass du nicht zu viel Grundsteuer zahlst: Informiere dich darüber, ob dein Landkreis spezielle Grundsteuer-Rückerstattungen für Senioren anbietet und ob dein Steuerbescheid korrekt ist.
  • Ziehe einen Mitbewohner in Betracht oder stelle dein Haus auf Airbnb: Wenn du genug Platz hast, könnte ein Mitbewohner helfen, die Wohnkosten zu decken und sogar zusätzliche Einnahmen zu generieren. Wenn du nicht die ganze Zeit jemanden bei dir haben möchtest, könntest du dein Zuhause doch auf Airbnb stellen, wenn du sowieso unterwegs bist.

Sparen beim Essen

Nahrung ist eine weitere Notwendigkeit des Lebens, aber man kann gut essen, ohne zu viel Geld auszugeben. Tipps zur Reduzierung deines Essensbudgets:

  • Vermeide Lebensmittelverschwendung: Amerikanische Familien werfen etwa ein Viertel aller Lebensmittel, die sie kaufen, weg und vergeuden damit ein Vermögen. Anstatt Geld in den Müll zu werfen, mache dir einen Essensplan, kaufe mit Liste ein und iss die Reste.
  • Nutze Gutscheine und Abverkäufe: Die Kosten für Lebensmittel können durch Werbeprospekte, die Preissenkungen ankündigen, und Gutscheine drastisch gesenkt werden. Essen von saisonalen Nahrungsmitteln ist ein weiterer Weg, um gesund zu bleiben und die mit dem Verzehr von Lebensmitteln verbundenen Kosten zu senken.
  • Minimiere deine Mahlzeiten außer Haus: Auswärts zu essen kann deutlich teurer sein als zu Hause, und es ist oft auch weniger gesund. Begrenze die Mahlzeiten, die du auswärts zu dir nimmst, um zu sparen.

Sparen bei der Kleidung

Obwohl du keine Bürokleidung mehr benötigst, bleibt Kleidung ein großer Kostenfaktor. Um dein Bekleidungsbudget zu schonen:

  • Kaufe in günstigen Läden oder Secondhand-Geschäften: Du brauchst keine nagelneue Bekleidung, vor allem wenn du niemanden mehr bei der Arbeit beeindrucken musst. Du kannst oft tolle Schnäppchen ergattern, indem du leicht gebrauchte Artikel kaufst.
  • Nutze die Vorteile von Schlussverkäufen: Wenn du im Voraus planst, kannst du die meisten oder alle deine Kleidungsstücke im Schlussverkauf erwerben und dadurch weitaus weniger ausgeben.
  • Achte auf deine Kleidung, damit sie länger hält: Waschen und Trocknen strapaziert die Kleidung, also erwäge es, sie auf die Leine zu hängen (und du sparst damit auch Strom). Überlege dir, ob du die Sachen reparieren kannst, anstatt sie neu zu kaufen, und behandle Flecken sofort, um irreparable Schäden zu vermeiden.
  • Miete oder borge dir einmalige Outfits: Wenn große Veranstaltungen bevorstehen, wie z. B. die Hochzeit deiner Kinder, möchtest du natürlich besonders gut aussehen. Aber anstatt ein Vermögen für Kleidung auszugeben, die du vermutlich nur einmal tragen wirst, borge dir stattdessen einen schicken Anzug und kaufe ihn nicht.

Sparen beim Fahren

Autozahlungen und andere Transportausgaben sind ein großer Teil des Budgets der meisten Senioren. Einige wichtige Möglichkeiten, um beim Transport zu sparen, sind:

  • Nutze nur ein Auto oder einen Kleinwagen: Bei der Berücksichtigung von Kraftstoff, Wartung, Versicherung, Abschreibung, Zulassung und anderen Ausgaben, belaufen sich laut der American Automobile Association die durchschnittlichen jährlichen Kosten für den Besitz eines Autos auf fast 9.000 US-Dollar. Da du nicht mehr pendelst, schaut mal, ob ihr mit einem Auto auskommt. Wenn du in einer fußgängerfreundlichen Gegend wohnst, könnte es auch eine erschwingliche Alternative sein, kein Auto zu haben und Fahrgemeinschaften oder Mietwagen zu benutzen.
  • Bezahle bar für einen älteren Gebrauchtwagen anstelle eines Neuwagens: Der durchschnittliche Autokredit übersteigt mittlerweile 30.000 US-Dollar, und die Konsumenten nehmen längere Kreditlaufzeiten als je zuvor. Wenn du wie der Durchschnittsamerikaner bist, hast du ständig eine Autozahlung zu tätigen. Anstatt dir Geld für ein neues Auto zu leihen, behalte dein aktuelles Fahrzeug so lange wie möglich. Wenn du den Kredit abbezahlt hast, spare das Geld, das du für weitere Raten ausgeben würdest, um dir einen günstigeren Gebrauchtwagen zu kaufen. Spare weiterhin für Gebrauchtwagen und bleibe nie wieder bei einem Autokredit hängen.
  • Lass deinen Versicherer wissen, dass du im Ruhestand bist: Jetzt, wo du in Rente bist, fährst du wahrscheinlich weniger. Indem du deinem Versicherer mitteilst, dass sich deine Lebensumstände geändert haben, kannst du die Kosten für die Autoversicherung reduzieren.

Kosteneinsparungen ermöglichen es dir, das Beste aus deinem Ruhestandsgeld zu machen

Du wirst vielleicht nicht all diese Änderungen auf einmal vornehmen, doch wenn du so viele Schritte wie möglich einleitest, um die Fixkosten zu reduzieren, wirst du viel mehr Geld für vergnügliche Ausgaben wie Reisen oder Hobbys haben — oder deine begrenzten Ersparnisse werden länger halten.

Indem du Änderungen an deinen größten Ausgaben vornimmst, kannst du die Chancen verringern, dass dir das Geld ausgeht und mehr von deinem Geld dafür aufwenden, dein Leben zu genießen.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Christy Bieber auf Englisch verfasst und am 09.04.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2018