Für Coman-Coup muss sich Bayern bei Nagelsmann bedanken

·Lesedauer: 2 Min.
Für Coman-Coup muss sich Bayern bei Nagelsmann bedanken
Für Coman-Coup muss sich Bayern bei Nagelsmann bedanken

„Wir hatten lange keinen Trainer mehr, der so eine gute Auswirkung auf die Mannschaft hatte.“

Kingsley Coman machte schon im Dezember klar, unter Julian Nagelsmann seinen Spaß beim FC Bayern wiedergefunden zu haben. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Vor Nagelsmanns Ankunft an der Säbener Straße hingegen hinterließ Coman den Eindruck, als würde er seine Zeit beim Rekordmeister als abgeschlossen betrachten und ein neues Abenteuer in einer neuen Liga in Angriff nehmen wollen. Dafür engagierte der Flügelspieler zwischenzeitlich sogar den berüchtigten „Piranha“-Berater Pini Zahavi. Nach sieben Jahren mangelte es ihm neben finanzieller Wertschätzung auch an neuen sportlichen Reizen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Doch diese Reize setzte der Nachfolger von Hansi Flick - und trug damit einen wichtigen Teil dazu bei, dass bei dem lange als Wechselkandidat Nummer eins gehandelten Franzosen über die vergangenen Monate ein Umdenken stattfand.

Das Ergebnis folgte in dieser Woche: Coman verlängerte seinen Vertrag vorzeitig bis 2027. Die Gerüchte um einen Abschied? Endgültig vom Tisch! In erster Linie dank Nagelsmann. (NEWS: „Weltklassespieler überlegen sehr genau“: Bayern bindet Coman)

Kingsley Coman: Bestmögliches Gefühl unter Julian Nagelsmann

Sicher: Die Bayern-Bosse kamen Comans Gehaltswünschen in weiten Teilen nach, doch nur des Geldes wegen unterschrieb der 25-Jährige nicht. In England, Spanien oder bei seinem Ex-Klub PSG hätte er womöglich sogar noch einen lukrativeren Deal abschließen können.

Es ging ihm vielmehr um das Projekt, um den Plan nach so vielen Jahren mit so vielen Erfolgen und so vielen Weltklassetrainern - und Nagelsmann gab ihm dabei das bestmögliche Gefühl. Nicht nur, indem der Coach sich intern vehement für ihn stark machte, sondern ihn auch mit seinem Fachwissen überzeugte.

„Er ist sehr wichtig für mich, ich mag ihn sehr - seine Vision und seine Vorstellung davon, wie wir spielen wollen“, sagte Coman unmittelbar nach seiner Vertragsunterschrift über den 34-Jährigen. „Aber das Beste an ihm ist seine Energie! Er ist sehr stark und das kommt bei uns an.“ Comans Fazit: „Ich glaube, dass wir mit ihm besser werden können.“ (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Worte, die belegen, wie groß Nagelsmanns Verdienst an Comans Entscheidung ist. Der frühere Hoffenheimer und Leipziger Trainer erweist sich immer mehr als Segen für den Verein.

Nach unruhigen Wochen, in denen er schwierige Themen wie die chaotische Jahreshauptversammlung oder den ganzen Corona-Wirbel rund um Joshua Kimmich locker wegmoderierte, glänzt er nun auch noch als Spielerliebling und Vertragsverlängerungsexperte.

Fehlen eigentlich nur noch Titel ...

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.