Fünf Dinge, die Sie über Victoria Swarovski wissen müssen

redaktion@spot-on-news.de (hom/spot)
Victoria Swarovski löst Sylvie Meis bei "Let's Dance" ab. Ein guter Grund, um das Leben der Österreicherin einmal näher zu durchleuchten.

Sylvie Meis (39) muss bei RTL ihre Koffer packen, eine andere darf dafür ihren Posten als Co-Moderatorin bei "Let's Dance" übernehmen: Victoria Swarovski (24). Die Österreicherin wird ab Frühjahr 2018 neben Daniel Hartwich (39) auf dem Tanzparkett die Promis in Empfang nehmen und interviewen. Doch wer ist die junge Frau aus Innsbruck eigentlich? Hier gibt es fünf Fakten zu ihrer Person.

1. Dancing Star 2016

Victoria Swarovski konnte das "Let's Dance"-Finale von 2016 für sich entscheiden. In einem spannenden Showdown setzte sie sich mit Tanzpartner Erich Klann gegen Sarah Lombardi (2. Platz) und Jana Palaske (3. Platz) durch. Damit ist sie sogar noch einen Tick mehr für den Job der Co-Moderatorin prädestiniert. Schließlich wurde Sylvie Meis bei ihrer Teilnahme 2010 "nur" zweite hinter Sophia Thomalla.

2. Die Kristall-Dynastie

Victoria Swarovski ist tatsächlich ein Sprössling aus der bekannten Kristall-Dynastie, die etwa 200 Familienmitglieder umfasst. Ihr Vater Paul arbeitete als Direktor im familieneigenen Unternehmen. Victoria selbst wollte allerdings nie in das Kristall-Imperium einsteigen. Sie hatte schon immer andere Ziele: eine Musikkarriere.

3. Karriere als Sängerin

Victoria wusste schon früh, dass sie nicht in das Familienunternehmen einsteigen will. Als Kind sang sie in mehreren Chören. Bei einer zufälligen Begegnung mit Comedian Mario Barth in einem Supermarkt, konnte sie diesen von ihrem Gesangstalent überzeugen. Er arrangierte ihr Studioaufnahmen und einen Auftritt in seiner Fernsehshow (2009). Mit nur 17 Jahren unterschrieb sie ihren ersten Plattenvertrag. Kurz darauf folgte im November 2017 ihre erste Single "One in a Million". Außerdem ging ihre Stimme bereits um die Welt. Sie sang für den Film "Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte" den Titelsong "There's a Place for Us". Trat sie anfangs noch unter dem Namen Victoria S. auf, so verwendet sie mittlerweile ihren bürgerlichen Namen, unter dem sie auch mit Rapper Kay One den Song "Beautiful" (2014) veröffentlichte.

4. Ihr 800.000-Euro-Brautkleid

Die Tirolerin ist seit 2010 mit dem 16 Jahre älteren Immobilieninvestor Werner Mürz liiert, den sie schließlich am 20. Mai 2017 standesamtlich heiratete. Für viel Aufsehen sorgte ein paar Monate später bei der kirchlichen Trauung ihr Brautkleid von Designer Michael Cinco, das knapp 800.000 Euro kostete und 46 Kilo auf die Waage brachte. Die Sonderanfertigung war mit 500.000 Swarovski-Steinen besetzt. Bei ihren Fans kam das Protz-Kleid nicht so gut an. Auf Instagram warfen Victoria viele User vor, den Bezug zur Realität verloren zu haben.

5. Ihr Statement zum neuen "Let's Dance"-Job

"Ich bin zu Tränen gerührt, wenn ich darüber nachdenke, was für eine große Ehre es ist, die Nachfolge meiner Freundin Sylvie Meis antreten zu dürfen, um zusammen mit Daniel Hartwich die nächste Staffel 'Let's Dance' zu moderieren. Meine unglaubliche Reise hat vor zwei Jahren bei 'Let's Dance' begonnen und nun ist es wie nach Hause zu kommen", wird Victoria von RTL zitiert.

Foto(s): MG RTL D / Stefan Gregorowius

Im Video: RTL wehrt sich gegen Meis' Vorwürfe