Führender Berater von Biden positiv auf Corona getestet

·Lesedauer: 1 Min.
Biden und Richmond bei einer Begegnung im Oktober Joe Biden greets Cedric Richmond in Columbus, Georgia in October 2020

Ein führender Berater des künftigen US-Präsidenten Joe Biden ist positiv auf das neuartige Corona-Virus getestet worden. Die jüngste Begegnung zwischen Cedric Richmond und Biden habe unter freiem Himmel stattgefunden, die beiden hätten Masken getragen und das Treffen sei kürzer als 15 Minuten gewesen, wie es die Gesundheitsbehörde CDC für enge Kontakte empfehle, sagte Kate Bedingfield, die Sprecherin des Biden-Teams am Donnerstag (Ortszeit).

Der 47-jährige Richmond und der 78-jährige Biden waren am Dienstag getrennt zu einer Wahlkampfveranstaltung in Georgia gereist, wo am 5. Januar Senats-Stichwahlen abgehalten werden. Biden wurden nach Angaben seines Teams dann am Donnerstag negativ auf Corona getestet.

Richmond hatte am Mittwoch Symptome einer Covid-19-Erkrankung gezeigt. Daraufhin begab er sich in eine 14-tägige Quarantäne.

Es habe auch keine engen Kontakte zwischen Richmond und den demokratischen Kandidaten in Georgia, Jon Ossoff und Raphael Warnock, gegeben, erläuterte Bedingfield. Richmond soll künftig als "Senior Advisor" im Weißen Haus als Berater für die Kontakte mit der Zivilgesellschaft zuständig sein.

In den USA gab es bereits mindestens 310.000 Corona-Tote.

ao/cp