Der führende Hersteller von Kettensägen, STIHL, entscheidet sich für die Smarter-Contracting-Lösung von SirionLabs, um seine Digitalisierungsziele voranzutreiben

STIHL setzt auf eine digitalisierte Zukunft und beauftragt SirionLabs mit der Rationalisierung und Automatisierung der Lebenszyklen von Tausenden von Verträgen

SEATTLE, June 08, 2022--(BUSINESS WIRE)--SirionLabs, der Weltmarktführer für KI-gestütztes Contract Lifecycle Management (CLM), stellte heute das führende Unternehmen der Power-Tool-Branche STIHL als seinen neuesten Kunden vor. Die langjährige Zusammenarbeit beginnt ab sofort und fokussiert sich auf die Standardisierungs-, Digitalisierungs- und Optimierungsziele von STIHL mit Blick auf die zukünftige Skalierbarkeit. Die End-to-End-Lösung von SirionLabs für Vertragsmanagement wird STIHL dabei unterstützen, seine Prozesse in Einklang zu bringen und zugleich eine einzige Quelle der Wahrheit für seine Daten über mehrere Verträge hinweg zu erhalten.

Mit Betriebsabläufen in 41 Märkten und einem Netz von über 54.000 Händlern suchte das Familienunternehmen STIHL nach einem System zur Verwaltung des Vertragslebenszyklus’, das die Anforderungen der 4.000 Mitarbeiter erfüllt, die mit dem System arbeiten würden – fast 20 % des Unternehmens. STIHL wollte deshalb flexible Prozesse schaffen, um sich an die lokalen Gesetze zu halten und zugleich mit einem standardisierten Datenmodell zu arbeiten.

„Unsere Zusammenarbeit mit SirionLabs zielt darauf ab, unser Vertragssystem mit allen Geschäftsmodulen zu integrieren. In der ersten Phase werden wir den Schwerpunkt auf die Erstellung von drei Blueprints für die verschiedenen Komplexitätsebenen legen, die wir in unserer internationalen Organisation sehen. Diese Blueprints können leicht, schnell und mit sehr begrenzten Anpassungen auf unsere regionalen Märkte angewendet werden. Wir freuen uns auf eine gute Partnerschaft mit SirionLabs", sagte Hannes Krauss, Project Lead der STIHL-Rechtsabteilung.

Darüber hinaus wollte STIHL, dass das Vertragsmanagementsystem ONE STIHL unterstützt, eine unternehmensweite Initiative zur Harmonisierung aller geschäftlichen Prozesse aus einer End-to-End-Perspektive, die die ganze Systemlandschaft von STIHL umfasst, um STIHL auf die Zukunft vorzubereiten. „Während SAP S4/Hana das Rückgrat unserer IT-Landschaft ist, ist CLM das Frontend, das die Verbindung zwischen den verschiedenen Welten herstellt", sagte Phillip Keupp, IT-Experte und Co-Projektleiter bei STIHL in der Abteilung Purchasing Excellence. „SirionLabs war bei unserer CLM-Entscheidung eine klare Wahl, weil es mit seinem einmaligen Ansatz nicht nur Prozesse optimiert, sondern auch Daten analysiert und uns die Flexibilität und Agilität verschafft, auf Marktherausforderungen zu reagieren und Einsparmöglichkeiten zu nutzen, während wir zugleich über alle Verträge hinweg konsistent bleiben."

Die Nachfrage nach Produkten von STIHL hat in den letzten Jahren zugenommen, da immer mehr in Heimwerkerprojekte für Haus und Garten sowie in Elektrowerkzeuge für die Brandbekämpfung investiert wird und vieles mehr. SirionLabs einzusetzen wird als Schlüssel zum Erfolg angesehen, da STIHL seine Produktion erweitert, was zu einem größeren Bedarf an Vertragseffizienz, Einhaltung von Vorschriften und Datentransparenz führt.

Die intelligente Vertragslösung von SirionLabs, SirionOne, sorgt für Datenkompetenz, Vertragstransparenz und Prozesseffizienz während des gesamten Vertragslebenszyklus und hilft STIHL, den maximalen Wert aus seinen Verträgen zu schöpfen. SirionOne beleuchtet unmittelbar die wichtigsten Teile von Tausenden von Verträgen, spart STIHL Zeit und Geld und liefert darüber hinaus jede Menge Business Intelligence.

„Die zahllosen Herausforderungen, die ein weltweit führendes Unternehmen der Branche zu bewältigen hat, erfordern eine flexible, robuste und skalierbare Vertragsmanagement-Plattform. Dank der richtigen Vertragsmanagementlösung erhalten Unternehmen Informationen in Echtzeit, können ihre Betriebsabläufe rationalisieren, mit den Geschäftsfunktionen zusammenarbeiten und stärkere, regelkonformere Verträge erstellen, die ihnen zum Erfolg verhelfen", so Ajay Agrawal, Founder und CEO von SirionLabs. „Wir freuen uns, am Wachstum von STIHL teilhaben zu können, und sind gespannt darauf, wie unser System das Unternehmen dabei unterstützt, seine ehrgeizige ONE-CLM-Initiative umzusetzen."

Über SirionLabs

SirionLabs vereint branchenführende Innovationen mit unübertroffener Fachkompetenz im Contract Lifecycle Management und einem tiefen Engagement für den Kundenerfolg und hilft den weltweit führenden Unternehmen, Verträge intelligenter zu gestalten. Die benutzerfreundliche, hochgradig konfigurierbare Smarter-Contracting-Plattform von SirionLabs wird von Intelligenz angetrieben, die über den gesamten Vertragslebenszyklus hinweg einzigartig verbunden ist, und bringt Rechts-, Beschaffungs-, Vertriebs- und Geschäftsteams zusammen, um stärkere Verträge zu verfassen, das Risikomanagement zu verbessern und die Beziehungen zu Gegenparteien zu stärken. Mehr als 200 der weltweit erfolgreichsten Organisationen vertrauen SirionLabs bei der Verwaltung von über 5 Millionen Verträgen im Wert von mehr als 450 Milliarden USD in über 70 Ländern. Weitere Informationen unter www.sirionlabs.com

Über STIHL

Die STIHL Group entwickelt, fertigt und vertreibt motorbetriebene Geräte für die Forst- und Landwirtschaft sowie für die Landschaftspflege, die Bauwirtschaft und private Gartenbesitzer. Das Produktangebot wird durch digitale Lösungen und Dienstleistungen ergänzt. Die Produkte werden im Grunde über den dienstleistenden Fachhandel und die eigenen Online-Shops vertrieben, die STIHL in den kommenden Jahren international ausbauen wird – mit 41 eigenen Vertriebs- und Marketinggesellschaften, rund 120 Importeuren und über 54.000 Fachhändlern in über 160 Ländern. STIHL produziert weltweit in sieben Ländern: Deutschland, USA, Brasilien, Schweiz, Österreich, China und den Philippinen. STIHL ist seit 1971 die meistverkaufte Kettensägenmarke der Welt. Das Unternehmen wurde im Jahre 1926 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Waiblingen bei Stuttgart. STIHL erwirtschaftete im Jahr 2020 mit 18.200 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 4,58 Milliarden Euro.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220607005466/de/

Contacts

Ansprechpartnerin für Medienvertreter:
Eriika Sparks
media.relations@sirionlabs.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.