"Fühlt sich nicht gut": Real bangt um Alaba

"Fühlt sich nicht gut": Real bangt um Alaba
"Fühlt sich nicht gut": Real bangt um Alaba

Sorgen um David Alaba!

Der 29 Jahre alte Verteidiger von Real Madrid ist bei der spektakulären 3:4-Niederlage bei Manchester City zur Halbzeit ausgewechselt worden. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Grund sind wohl muskuläre Probleme, die Alaba bereits vor der Partie hatte. (News: Gomez wusste von Benzemas Zauber-Elfer)

„Es ging schon mal besser. Mal schauen, was bei den Untersuchungen rauskommt. Ich hab mich durchgebissen in der ersten Hälfte“, erklärte der Österreicher bei Amazon Prime.

Der Österreicher war schon vergangenen Woche bei CA Osasuna zur Halbzeit aus der Partie genommen worden. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Vor dem Champions-League-Spiel in Manchester stand er lange auf der Kippe, am Ende entschieden sich Spieler wie Trainer für einen Einsatz, obwohl es laut Ancelotti einige Zweifel gegeben hatte.

Dass er beim zwischenzeitlichen 0:2 etwas zu spät kam, ist Alaba bewusst: „Sie waren von der ersten Minute an sehr präsent und hatten gute Lösungen im Pressing und in der Balleroberung, dann gehen sie in Führung und machen das 2:0 mit Pech von meiner Seite. Dann wird es natürlich nicht einfach.“

Ancelotti skeptisch bei Alaba

Ob und wie lange Alaba nun ausfällt, ist komplett offen. Das Rückspiel gegen ManCity findet am 4. Mai in Madrid statt. (Reaktionen: Poldi und Co. feiern legendäres Spiel)

„Bei Alaba müssen wir schauen. Er fühlte sich nicht gut, ihm haben die Beschwerden aus den vergangenen Tagen wieder zu schaffen gemacht. Um Probleme zu vermeiden, habe ich ihn rausgenommen“, erklärte Ancelotti auf der Pressekonferenz.

Er denke aber, dass Alaba im Rückspiel wieder dabei sein könne. Genauso wie Mittelfeldspieler Casemiro, der das Hinspiel angeschlagen verpasst hatte.

Der Ex-Bayern-Star hatte in einigen Szenen am Dienstag keine gute Figur gemacht. So auch beim 2:0 durch Gabriel Jesus, als er den Brasilianer im Zweikampf nicht stellen konnte.

Alles zur Champions League bei SPORT1


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.