Füchse behaupten Spitze - Kiel siegt

Die Füchse Berlin bleiben Spitzenreiter der Bundesliga.

Der Hauptstadtklub siegte am Donnerstagabend bei Frisch Auf Göppingen 38:32 (18:13) und verteidigte mit nun 19:3 Punkten die Tabellenführung vor Meister Rhein-Neckar Löwen.

Der Titelverteidiger, der ein Spiel weniger absolviert hat, gewann beim SC Magdeburg 32:29 (15:11) und kommt als direkter Verfolger auf 18:2 Zähler. 

Kiel wacht in Durchgang zwei auf

Lange Zeit schwer tat sich zunächst der Rekordmeister THW Kiel. Der kriselnde Klub setzte sich 28:21 (13:12) gegen Aufsteiger Eulen Ludwigshafen durch, hatte aber vor allem in der ersten Hälfte große Probleme. Erst nach der Pause dominierte der einstige Serienmeister das Geschehen und warf noch einen ungefährdeten Erfolg heraus.

Bereits vor dem Spiel hatte der THW auf den sportlichen Abwärtstrend reagiert und seine Teamführung umgebaut. 

Neuer Sportchef bei den Zebras

Der langjährige Bundesliga-Spieler und Ex-Kieler Viktor Szilagyi wird ab dem 1. Januar 2018 die neu geschaffene Stelle des Sportlichen Leiters beim zuletzt strauchelnden Branchenriesen übernehmen. Kiel liegt mit 13:9 Punkten nur auf Rang sieben.

Siege feierten zudem die HSG Wetzlar mit einem 26:23 (12:8) gegen den HC Erlangen sowie GWD Minden beim 29:24 (13:12) gegen den VfL Gummersbach.