Eyemaxx Real Estate AG : Eyemaxx feiert Richtfest für Projekt 'Schützenstraße' in Berlin

·Lesedauer: 3 Min.

DGAP-News: Eyemaxx Real Estate AG / Schlagwort(e): Sonstiges
21.07.2021 / 13:49
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

CORPORATE NEWS

Eyemaxx feiert Richtfest für Projekt "Schützenstraße" in Berlin

Aschaffenburg, 21. Juli 2021 - Die Eyemaxx Real Estate AG (ISIN DE000A0V9L94, "Eyemaxx") hat heute Richtfest für das Immobilienprojekt "Schützenstraße" in Berlin gefeiert. Auf dem rund 3.900 Quadratmeter großen Grundstück in Berlin-Schönefeld, unweit des neuen Flughafens Berlin Brandenburg (BER), realisiert Eyemaxx eine Mixed-Use-Immobilie mit einer vermietbaren Fläche von insgesamt rund 7.400 Quadratmetern. Das Projekt umfasst Büroflächen sowie ein Hotel mit 150 Zimmern und 30 Serviced Apartments, für das Eyemaxx bereits einen langjährigen Pachtvertrag mit einem renommierten Hotelbetreiber geschlossen hat. Die Rohbauarbeiten sind nun abgeschlossen und der Innenausbau verläuft plangemäß. Mit einer termingerechten Fertigstellung des Projekts rechnet Eyemaxx im dritten Quartal 2022.

Kurt Rusam, COO von Eyemaxx: "Wir liegen mit dem Projekt "Schützenstraße" sehr gut im Plan und haben mit dem Richtfest nun einen weiteren wichtigen Abschnitt der Bauarbeiten erreicht. Wir gehen davon aus, dass sich die Lage für die Hotellerie in Berlin mit Fortschreiten der Impfkampagne entspannen wird und attraktive Übernachtungsmöglichkeiten auf dem neuesten technischen Stand gut angenommen werden. Entsprechend zuversichtlich sind wir für die weitere Entwicklung des Projekts."

Über die Eyemaxx Real Estate AG

Die Eyemaxx Real Estate AG ist ein Immobilienunternehmen mit langjährigem, erfolgreichem Track Record mit dem Fokus auf Wohnimmobilien in Deutschland und Österreich. Darüber hinaus realisiert Eyemaxx Gewerbeimmobilien in Zentraleuropa. In der jüngsten Firmengeschichte sind Büros, Hotels und Serviced Apartments sowie Stadtquartiersentwicklungen in Deutschland ebenfalls Teil der Unternehmensstrategie.

Die Geschäftstätigkeit von Eyemaxx basiert auf zwei Säulen. Dazu gehören zum einen renditestarke Projekte und zum anderen ein fortschreitender Aufbau eines Bestands an vermieteten Gewerbeimmobilien, der laufende Mieterträge und damit stetige Zahlungsströme generiert. Eyemaxx baut dabei auf die Expertise eines erfahrenen Managements gemeinsam mit einem starken Team von Immobilienprofis und auf ein etabliertes und breites Netzwerk, das zusätzlichen Zugang zu attraktiven Immobilien und Projekten eröffnet. So konnte die Projektpipeline auf aktuell rund 1,2 Mrd. Euro ausgebaut werden.

Die Aktien der Eyemaxx Real Estate AG notieren im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse und im direct market plus der Wiener Börse. Das Unternehmen hat außerdem mehrere Anleihen begeben, die ebenfalls börsengelistet sind.

Weitere Informationen unter: www.eyemaxx.com

 

Eyemaxx
Investor Relations / Finanzpresse
Axel Mühlhaus
edicto GmbH
Telefon: +49 69 905505-52
E-Mail: eyemaxx@edicto.de

 


21.07.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Eyemaxx Real Estate AG

Weichertstraße 5

63741 Aschaffenburg

Deutschland

Telefon:

+49 (0) 6021 386 69 17

Fax:

+49 (6021) 38 669 15

E-Mail:

office@eyemaxx.com

Internet:

www.eyemaxx.com

ISIN:

DE000A0V9L94, DE000A1TM2T3, DE000A2AAKQ9 ,

WKN:

A0V9L9, A1TM2T, A2AAKQ

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1220690


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.