1 / 5

Die Fassade

Das Haus ist in einer  markanten, rechteckigen Form errichtet worden. Das Dach wurde über den Außenbereich hinaus verlängert, wodurch es innen großzügige Räume und außen eine extravagante Struktur erhält. An den Giebelseiten im Osten und im Westen sind durch die Verlängerung des Obergeschosses wettergeschützte Balkone entstanden. Zugleich ist hierdurch der Eingang überdacht. Obwohl das Untergeschoss in Massivbauweise errichtet wurde, ist die gesamte Fassade mit Holz verkleidet. Dadurch werden sowohl im Ober- als auch im Untergeschoss die Vorteile des Holzes genutzt. Dank seiner guten, isolierenden Eigenschaften kann das Haus im Sommer kühl, im Winter dagegen warm bleiben. 

Credits: homify / illichmann-architecture

Extravagantes Holzhaus in beschaulicher Lage

Holz gehört nicht umsonst zu den beliebtesten Baumaterialien. Holzhäuser sind besonders energie-effizient und besitzen hervorragende Isoliereigenschaften. Holz stellt aufgrund seiner Leichtigkeit zudem weniger Anforderungen an den Untergrund als andere Baustoffe und die Bodenfestigkeit muss nicht so hoch sein. Gleichwohl ist nicht jeder Boden für einen Unterbau aus Holz geeignet. Das Holzhaus, das wir euch heute vorstellen, sollte in der Nähe zu einem Bach errichtet werden. Daher haben die Architekten das Haus ohne Keller entworfen und das Erdgeschoss wurde in Massivbauweise erbaut.