Werbung

Experte Plokhy sieht Kiew als 'historischen Sieger' in Moskaus Krieg

BERLIN/MOSKAU (dpa-AFX) -Der Osteuropa-Experte und Historiker Serhii Plokhy sieht die Ukraine unabhängig vom Ausgang der geplanten Großoffensive schon jetzt als Siegerin in dem russischen Angriffskrieg. "Aus historischer Sicht hat die Ukraine schon gewonnen, weil sie den Überfall überlebt hat und um ihre Existenz kämpft", sagte der Direktor des Ukrainischen Forschungsinstituts an der Harvard Universität (HURI) der Deutschen Presse-Agentur. Der Historiker stellt in Berlin sein Buch "Der Angriff. Russlands Krieg gegen die Ukraine und seine Folgen für die Welt" (Hoffmann und Campe) vor, das an diesem Donnerstag erscheint.

Zu Beginn des Kriegs am 24. Februar 2022, als Kremlchef Wladimir Putin von einer Eroberung des Landes binnen weniger Tage ausging, sei nicht klar gewesen, ob das Land überlebt, meinte Plokhy. Präsident Wolodymyr Selenskyj habe sich aber dem Kampf um die Demokratie und die Unabhängigkeit gestellt.

Auch wenn die bevorstehende Gegenoffensive womöglich nicht das erwartete Ergebnis bei Rückeroberungen von Gebieten für das Land bringe, "wird das die Moral der Ukraine nicht brechen". Der 65 Jahre alte Experte hält es für möglich, dass die in die EU und in die Nato strebende Ukraine am Ende - wie Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg - ein geteiltes Land sein könnte. "Es gibt keine Chance, dass die Ukraine jemals den Verlust von Gebieten anerkennt. Kein Land hat das jemals getan", meinte der Forscher. "Der Krieg kann enden, ohne dass die Ukraine die volle Kontrolle über ihr Gebiet hat."

Russland hingegen könne Teil einer neuen bipolaren Weltordnung mit den USA auf der einen und China auf der anderen Seite werden. Moskau sei aber nicht mehr wie im Kalten Krieg der eine Pol, sondern Pekings Juniorpartner. China sei der große Nutznießer des Krieges - etwa, weil es von Russland preiswert Rohstoffe wie Öl und Gas erhalte und damit wirtschaftlich konkurrenzfähig bleibe, sagte der Forscher.

In seinem Buch zeichnet der in Russland geborene Plokhy, der neben der Staatsbürgerschaft der USA auch die der Ukraine hat, die historischen Hintergründe für Russlands Invasion nach und geht immer wieder auch bis ins kleinste Detail auf verschiedene Etappen des Abwehrkampfes und Russlands Niederlagen ein. Laut dem Hoffmann und Campe Verlag hat das Buch zuerst auf Deutsch Weltpremiere und erscheint erst danach in den USA. Plokhy hat in dem Buch neben der Geschichte auch die Kriegsereignisse bis Dezember 2022 verarbeitet.