Ex-Torwart Hugo Gatti fordert Leistungssteigerung von Lionel Messi: "Er geht mehr auf dem Platz"

Für den ehemaligen Torhüter der Boca Juniors, Hugo Gatti, ist bei Lionel Messi der Glanz alter Tage inzwischen nicht mehr ganz so stark vorhanden. "Ich bin sehr argentinisch und Messi ist ein Phänomen. Aber im Moment ist er das nicht", äußerte sich der 75-Jährige bei El Chiringuito über den Ausnahmefußballer des FC Barcelona. 

Gatti erklärte: "Sie behandeln ihn falsch, weil sie ihn ständig groß machen. Er hat sich daran gewöhnt, in einem langsamen Rhythmus zu spielen. Er geht mehr auf dem Platz", so Gatti, der inzwischen eine veränderte Wahrnehmung Messis festgestellt haben will: "Diejenigen, die Fußball kennen, denken dasselbe", betonte der Argentinier.

FC Barcelona - Gatti über Messi: Mit CR7 weltbester Spieler

Zwar machte Gatti deutlich, dass Cristiano Ronaldo und Lionel Messi für ihn die zwei besten Spieler der Welt seien, mit Blick auf die Spielweise fügte er allerdings hinzu: "Wenn es einen Spieler wie Messi gibt, geben ihm seine Teamkollegen immer den Ball, um das Spiel zu gewinnen."

Er betonte: "Das war bei Maradona und Pele auch der Fall. Sie beschädigen das Team und setzen nicht alles ein, was sie haben."