Ex-Schalker Eric Maxim Choupo-Moting mit Doppelpack gegen Manchester United

Oscar Nolte
90Min

Für Eric Maxim Choupo-Moting läuft es in der Premier League bei Stoke City überragend. Der ehemalige Schalker wechselte im Sommer auf die Insel und startet in der Premier League auf Anhieb durch. Beim gestrigen 2:2-Unentschieden gegen Spitzenreiter Manchester United überragte Choupo-Moting mit einem Doppelpack. Bei DAZN sprach der Kameruner über die Unterschiede zur Bundesliga - und was Leroy Sane mit seinen Toren zu tun hatte.


Foto: Getty Images

Stoke City ärgert die Großen. Nachdem das Team rund um den Neuzugang Eric Maxim Choupo-Moting bereits den FC Arsenal vor heimischem Publikum schlagen konnte, folgte nun ein beeindruckender Punktgewinn gegen Spitzenreiter Manchester United. Choupo-Moting sorgte nicht nur für die Führung für Stoke, sondern erzielte auch noch den 2:2-Ausgleich. "Ich bin sehr sehr glücklich über die beiden Tore, in erster Linie natürlich aber über das Ergebnis", freute sich der Doppeltorschütze nach dem Spiel bei DAZN.

Während der gebürtige Hamburger beim FC Schalke 04 in der letzten Saison nur noch sporadisch zum Einsatz kam, blüht er bei Stoke City auf. Das Spiel in England scheint dem Angreifer definitiv zu liegen. "Ich finde schon, dass ich angekommen bin", erklärte Choupo-Moting, der deutliche Unterschiede zum Fußball in Deutschland sieht: "Es ist ein anderer Fußball. Es ist physisch intensiver und geht schneller hoch und runter. Taktisch ist es vielleicht nicht auf dem Niveau der Bundesliga."

Kontakt zu Schalker Kollegen ist da


Die Kraft für seinen Doppelpack holte sich Choupo-Moting bei Kumpel Leroy Sane ab, der im Spiel gegen den FC Liverpool ebenfalls doppelt traf und seinen ehemaligen Mannschaftskollegen vor Ort im Stadion unterstützte. "Er hat mir ein bisschen Energie mitgebracht", schmunzelte der Kameruner, der weiterhin Kontakt zu ehemaligen Schalker Kollegen hält: "Ich hab heute mit Breel (Embolo, Anm. d. Red.) gesprochen und mit Thilo Kehrer." 

Seinen ehemaligen Mitspielern wünscht er weiterhin nur das Beste - und mit einem Auge blickt der Angreifer noch immer auf seine alte Liebe Schalke 04: "Ich verfolge Schalke natürlich nach wie vor. Es bleibt interessant für mich." Wenn Eric Maxim Choupo-Moting so weitermacht, wird sein Blick sich jedoch schon bald nach vorne richten - der Kameruner ist definitiv in England angekommen.