Ex-PSG-Profi Mendy: Okocha besser als Ronaldinho

Bernard Mendy spielte als Fußball-Profi unter anderem für PSG: In einem Interview äußerte sich der Franzose nun über zwei seiner Ex-Mitspieler.

Mittlerweile ist Bernard Mendy Assitenz-Trainer der Damenmannschaft von Paris Saint-Germain, früher kickte der Franzose selbst für die PSG-Herren. In der Hauptstadt spielte er gemeinsam mit zwei der größten Techniker der frühen 2000er: Ronaldinho und Jay-Jay Okocha. Mit Letzterem wechselte Mendy im Sommer 2002 von Paris zu den Bolton Wanderers. Jetzt verriet Mendy, welcher der beiden Ausnahmekönner ihn mehr beeindruckte.

"Wir saßen einmal am Feld, als sie Fußball-Tennis spielten. Sie hielten den Ball mit der Schulter, der Brust und dem Gesäß hoch. Das war sehr beeindruckend", erinnerte sich der mittlerweile 36-Jährige in einer Kolumne für die franzöische Sportzeitung L'Equipe. Er schob nach: "Rein technisch war Okocha aber besser als Ronnie."

Während Okochas Karriere nach seinem Transfer auf die Insel ins Stocken geriet, nahm jene Ronaldinhos erst richtig Fahrt auf. Der Brasilianer schloss sich 2003 dem FC Barcelona an, wo er zweimal spanischer Meister sowie Champions-League-Sieger wurde. 2004 und 2005 wurde der Offensivmann als Weltfußballer des Jahres ausgezeichnet.