Ex-Präsident Donald Trump wird Box-Kommentator

·Lesedauer: 2 Min.

Ex-US-Präsident Donald Trump freut sich über einen neuen Job: Er kommentiert einen Boxkampf. Der ehemalige Profiboxer Evander Holyfield gibt dabei sein Comeback gegen Vitor Belfort.

Ring frei für Donald Trump (75): Der ehemalige US-Präsident wird am kommenden Samstag (11. September) einen Boxkampf kommentieren - allerdings nur als Gast. An seiner Seite wird auch sein Sohn Donald Trump Jr. (43) auftreten, wie der US-Streamingdienst FITE auf Twitter bekannt gab. 

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Bei dem Match wird der als "The Real Deal" bekannte Evander Holyfield (58) sein Comeback im Boxring geben. Der letzte Profikampf des mehrmaligen Weltmeisters liegt bereits mehr als zehn Jahre zurück - am 7. Mai 2011 besiegte er Brian Nielsen (56) in Dänemark.

Neuer Job für Donald Trump: Er wird Box-Kommentator. (Bild: Evan El-Amin/Shutterstock.com)
Neuer Job für Donald Trump: Er wird Box-Kommentator. (Bild: Evan El-Amin/Shutterstock.com)

Olympiasieg in Rom: Die Geburtsstunde des Mythos Muhammad Ali

Am 11. September 2021 wird Holyfield in Florida nun gegen Vitor Belfort (44) in den Ring steigen. Damit geht er als Ersatz für Óscar De La Hoya (48) an den Start, der mit Covid-19 im Krankenhaus liegt und deswegen nicht am Kampf teilnehmen kann. Das teilte der Profiboxer am vergangenen Freitag (3. September) via Twitter mit. 

Donald Trump freut sich auf den Kampf

"Ich liebe großartige Kämpfer und großartige Kämpfe. Ich freue mich darauf, beides an diesem Samstagabend zu sehen und meine Gedanken am Ring zu teilen. Man wird dieses besondere Ereignis nicht verpassen wollen", erklärte Co-Kommentator Donald Trump laut "Variety" in einem Statement. In den 80er und 90er Jahren war der Ex-Präsident bereits Gastgeber von Boxkämpfen in seinen eigenen Casinos.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.