Ex-Guardiola-Assistent Domenec Torrent über den Trainer von Manchester City: "Profis werden durch ihn erst besser"

1 / 2

Ex-Guardiola-Assistent Domenec Torrent über den Trainer von Manchester City: "Profis werden durch ihn erst besser"

Jahrelang arbeiteten Domenec Torrent und Pep Guardiola zusammen. Daher kennt der Spanier seinen Ex-Kollegen vielleicht so gut, wie kein Zweiter.

Pep Guardiolas Ex-Assistent Domenec Torrent hat im Interview mit der Daily Mail über die Arbeitsweise und den Erfolg des Trainers von Manchester City gesprochen. "Manche Menschen sagen, dass Pep nur den Erfolg habe, weil die besten Spieler bei ihm sind. Das mag sein, aber viele Profis werden durch ihn erst besser", sagte der 56-Jährige.

Beim FC Bayern München saßen Guardiola und Torrent von 2013 bis 2016 gemeinsam auf der Bank des deutschen Rekordmeisters. Zudem assistierte Torrent Guardiola seit der Saison 2016/17 bei den Skyblues, ehe sich ihre Wege nun trennten.

Torrent: Guardiola fühlt sich wohl in Manchester

Daher kennt der heutige Trainer des MLS-Klubs New York City den Coach von Manchester City ganz genau. "Pep möchte besonderen Fußball kreieren", beschreibt der Spanier den Führungsstil Guardiolas.

Dies sei ihm in Manchester durchaus möglich, weshalb er dem 47-Jährigen dort eine lange Amtszeit zutraut: "Ich weiß, wie wohl sich Pep in Manchester fühlt. Deshalb glaube ich, dass City der Verein seien könnte, bei dem er am längsten bleibt."


ManCity: Guardiola bevorzugt die "Fünf-Sekunden-Regel"

Durch die Zusammenarbeit kennt Torrent auch die Ticks und Tricks des katalanischen Star-Trainers. Mit der sogenannten "Fünf-Sekunden-Regel" habe Guardiola die Citizens nach den vielen Gegentoren zu Saisonbeginn 2017/18 durchgehend im Training auf Trab gehalten. "Man macht ein Spiel und immer wenn der Ballbesitz wechselt gehst du in das Gegenpressing. Gelingt das in fünf Sekunden nicht, lässt du dich zurückfallen", beschreibt Torrent die bei Guardiola beliebte Spielform.

Auch abseits des Platzes sei die Zusammenarbeit mit dem Ex-Barca-Coach kurios gewesen. "Wir haben in seinem Büro immer die Musik von Sade (nigerianisch-britische Soul-Sängerin, Anm. d. Red.) gehört", beschreibt der 57-Jährige die Zeit.

Guardiola steht mittlerweile seit 2016 bei den Skyblues auf der Kommandobrücke. Seither wurde er je einmal englischer Meister und Ligapokalsieger.