Ex-Footballstar O.J. Simpson nach neun Jahren aus dem Gefängnis entlassen

Der frühere US-Footballstar O.J. Simpson ist nach neun Jahren aus dem Gefängnis entlassen worden. Simpson kam nach Angaben einer Gefängnissprecherins in der Nacht zum Sonntag aus einer Haftanstalt in Nevada frei, wo er seit Ende 2008 wegen eines Raubüberfalls einsaß. Weltbekannt wurde er durch einen spektakulären Prozess um den Mord an seiner Ex-Frau, der für Simpson mit einem Freispruch aus Mangel an Beweisen endete.

Der einstige Sport- und Filmstar war 2008 nach einem Überfall auf zwei Händler von Sportsouvenirs in einem Hotel-Kasino von Las Vegas zu einer 33-jährigen Haftstrafe verurteilt worden. Im Juli entschied ein Justizausschuss des US-Bundesstaats Nevada, ihn im Oktober wegen guter Führung schon nach neun Jahren unter Bewährungsauflagen vorzeitig zu entlassen.

Orental James "O.J." Simpson spaltet bis heute die Öffentlichkeit. 1995 war er in einem vom Fernsehen live übertragenen Prozess um den Mord an seiner Ex-Frau und deren Freund freigesprochen worden. Das Urteil hatte in der Öffentlichkeit eine scharfe Kontroverse ausgelöst. In einem Zivilprozess wurde Simpson jedoch zwei Jahre später zur Zahlung von 33,5 Millionen Dollar (nach heutigem Wert 29 Millionen Euro) an die Hinterbliebenen der Mordopfer verurteilt. Die Summe hat er bislang nicht gezahlt.