Ex-BVB-Star Mkhitaryan wird wegen Foto verspottet

Henrikh Mkhitaryan (Bild: Reuters)

Die Sommerpause ist bei den meisten Fußball-Klubs zu Ende. Endlich, würden die Fans sagen. Und die Vorbereitungszeit auf die neue Saison kann beginnen. Blöd nur, wenn manche Spieler es sich im Urlaub zu gut gehen haben lassen. Nicht wahr, Herr Mkhitaryan?!

Darum werden auch in den ersten Trainingseinheiten als erstes Laktat-Teste durchgeführt, um zu sehen, wer geschludert und wer sich an den Trainingsplan im Urlaub gehalten hat.

ManUnited holt Lukaku für Wahnsinnssumme

Und selbstredend werden die Spieler von Kopf bis Fuss durchgecheckt und gemustert: Beim früheren Mittelfeld-Star von Borussia Dortmund mussten die Mitarbeiter von Manchester United gar nicht so genau hinschauen.

Denn das Bäuchlein von Henrikh Mkhitaryan war nicht zu übersehen! Der Armenier kam eindeutig mit ein paar Kilos zu viel auf den Rippen zurück.

Und wäre das nicht schon schlimm genug gewesen, tauchte auf einmal auf dem offiziellen Twitter-Account von ManUnited dieses unvorteilhafte Foto von “Miki” auf.

Nein, es war kein Hack. Vor kurzem wurde das neue Trikot der “Red Devils” veröffentlicht und nun war Mkhitaryan an der Reihe, die Fans noch einmal nett daran zu erinnern, ein neues United-Trikot zu kaufen.

Allerdings hatte niemand mit diesen Reaktionen gerechnet: Die Fans des Europa-League-Sieger 2017 nahmen das Bäuchlein von “Miki” zum Anlass, sich ordentlich über den Armenier lustig zu machen.

United wurde es schnell zu kunterbunt: Nicht einmal eine Stunde später löschte man den Tweet wieder, weil der Spott zu viel des Guten war.

“Gratulation Mkhitaryan! Wann soll das Baby kommen?”

“Mkhitaryan wurde geholt, um die Meisterschaft abzuliefern, nicht ein Baby!”

Und ein anderer User fragte sich: “Ist das Rooneys Körper, auf den nur Mkhitaryans Kopf gephotoshopped wurde?!”

Hätten die Mitarbeiter von ManUnited mal auf “Mikis” Körper genauer hingesehen, wäre der Shitstorm vermieden worden. So konnte man nur noch nachträglich den Tweet löschen.

Und Mkhitaryan wird sich in Zukunft wohl zweimal überlegen, wie er seinen nächsten Urlaub verbringen wird.

Köln verkauft Modeste für Rekordsumme

Transfer-Gerüchte der Woche: Zwei BVB-Stars heiß begehrt!